Alt 14.01.2018, 10:30:02   #1 (permalink)
News-Bot
klamm-Bot
Benutzerbild von News-Bot

Reg: 25.04.2006
Beiträge: 5.807
Beitrag Hälfte der Deutschen für schärferes Sexualstrafrecht

Folgende News wurde am 14.01.2018 um 10:27:47 Uhr veröffentlicht:
Hälfte der Deutschen für schärferes Sexualstrafrecht
Top-Themen

Zitat:
Berlin/Stockholm (dpa) - «Nein heißt Nein», sagt das deutsche Gesetz gegen Vergewaltigungen. Das heißt aber auch: Wer nicht erkennbar ausdrückt, dass er keinen Sex will, stimmt ihm zu. Vielen geht das nach der «MeToo»-Kampagne gegen sexuelle Belästigung nicht weit genug.
Fast jeder Zweite in Deutschland befürwortet einer Umfrage zufolge ein schärferes Sexualstrafrecht nach schwedischem Vorbild.
Dort ist Geschlechtsverkehr bald nur noch legal, wenn ihm beide Partner ausdrücklich und erkennbar zustimmen. Anders als in Deutschland gilt hier künftig «Nur Ja heißt Ja». Das bedeutet, dass Passivität nicht länger als «stilles Einverständnis» interpretiert wird. Stimmt der Partner dem Sex nicht verbal oder durch eindeutige Gesten zu, wird das als zumindest fahrlässige Vergewaltigung eingestuft - auch ohne sichtbare Auseinandersetzung oder Gewalt.
In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov sprachen sich jetzt 47 Prozent der Befragten in Deutschland dafür aus, ein solches Gesetz zu einvernehmlichem Geschlechtsverkehr auch hierzulande einzuführen. 32 Prozent lehnten das ab - Männer häufiger als Frauen.
Knapp die Hälfte der Befragten geht davon aus, dass ein schärferes Gesetz tatsächlich besser vor Vergewaltigungen schützt. In Schweden setzen die Behörden dabei vor allem auf Abschreckung: Das Gesetz solle auch präventiv wirken und ein Signal senden, sagte Justizminister Morgan Johansson im Dezember. Zugleich gehe er aber davon aus, dass auch mehr Vergewaltiger vor Gericht verurteilt werden könnten.
Dabei steigt nach Einschätzung einer Mehrheit der Deutschen allerdings auch die Gefahr, zu Unrecht einer Vergewaltigung beschuldigt zu werden. Dem stimmten in der Umfrage 63 Prozent der Männer und 53 Prozent der Frauen zu.
Das Problem ist der Nachweis: Wie zeigt man in einem Gerichtsverfahren, dass einer der Partner den Sex nicht wollte? Die Beweislast liege auch mit dem neuen Gesetz weiter beim Kläger, betont das schwedische Justizministerium. Das bedeutet, wer jemanden der Vergewaltigung beschuldigt, muss glaubhaft zeigen, dass er dem Geschlechtsverkehr nicht zugestimmt hat.
Tatsächlich steht vor Gericht häufig Aussage gegen Aussage. Das wird sich nach Einschätzung von schwedischen Experten auch mit dem neuen Gesetz nicht ändern.
Ob es allerdings die Stimmung im Schlafzimmer verändert? Mehr als die Hälfte der in Deutschland Befragten (53 Prozent) fürchtet, Sex werde dadurch ziemlich unromantisch zu einer formellen Angelegenheit. Fast genauso viele (51 Prozent - Frauen häufiger als Männer) sagten aber auch, für sie werde sich im Bett nichts wesentlich ändern.
 
News-Bot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2018, 14:01:36   #2 (permalink)
All4you
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von All4you

ID: 15099
Lose-Remote

Reg: 10.01.2016
Beiträge: 1.128
Standard

Und dann wundert sich die Gesellschaft, das immer weniger Partnerschaften eingegangen werden und auch weniger Kinder auf die Welt kommen.

Heute ist es doch mittlerweile schon so, das man erst heiraten sollte, wenn Mann das Geld für die Scheidung auf dem Konto bzw. bei dem Anwalt seines Vertrauens hat.

Die Gesetzgeber sollten nicht erst im Schlafzimmer anfangen, sondern m.M.n. sollten Sie zuerst einmal die Schutzbefohlenen (wie z.B. Kinder ) besser schützen.
Und solche Taten an Kindern nicht einfach mit den Mindeststrafen belegen. Nur weil Sie noch keine Wähler sind und auch das Stärker Beschützte Kapital nicht angerührt wurde.
 
All4you ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
deutschland, schweden, sexualstrafrecht, umfrage, verschärfung

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[A] Benutzertitel bis 22.4 Hälfte an GLVA matze97 Lose4Werbung 2 20.03.2009 19:15:32
Schärferes Bild durch Kabel digital statt analog? Balwie Multimedia & Kommunikation 0 13.01.2008 23:57:18
Schärferes Bild durch Kabel digital Balwie Multimedia & Kommunikation 0 13.01.2008 23:56:36
[News] Große Koalition will das Sexualstrafrecht erweitern - EU drängt darauf News-Bot News-Diskussionen 15 14.12.2007 10:09:34


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:24:12 Uhr.

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙