Zurück   klamm-Forum > Real World > Haus, Miete, Wohnen

Umfrageergebnis anzeigen: Wie entsorgst Du Energiesparlampen?
Gelber Sack / gelbe Tonne 2 7,14%
Hausmüll / Restmüll 11 39,29%
Rückgabemöglichkeit bei Verkaufsstelle 9 32,14%
Schadstoff-Sammelstelle / Sondermüll 6 21,43%
Teilnehmer: 28. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.01.2013, 11:08:40   #1 (permalink)
k491
Erfahrener Benutzer

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 5.453
Frage Wie entsorgt Ihr Eure Energiesparlampen?

Aus dem Stromspar-Thread ableitend möchte ich gerne folgende Umfrage eröffnen, denn ich wüßte gerne ob sich die Mehrheit der Menschen tatsächlich die "Mühe" macht und Energiesparlampen zu einer Schadstoff-Sammelstelle oder anderen geeigneten Entsorgungsstelle zurückführt.

Dies ist selbstverständlich eine anonyme Umfrage, wer teilnehmen möchte:
bitte wahrheitsgemäß antworten - vielen Dank!

(Hintergrund ist das in Energiesparlampen enthaltene Quecksilber)
 

Geändert von k491 (18.01.2013 um 11:14:51 Uhr)
k491 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2013, 14:31:40   #2 (permalink)
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.935
Standard

Ich gebe sie dem Hausmeister der sammelt für alle und leitet sie weiter, genauso wie Elektroschrott.
k491 gefällt das.
 
Wasweissdennich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2013, 16:03:27   #3 (permalink)
plueschnatter
Unsinniversalgenie
Benutzerbild von plueschnatter

ID: 353046
Lose senden

Reg: 12.06.2009
Beiträge: 360
Standard

Benutze keine "umweltfreundlichen" Quecksilberschleudern mehr. Bei mir gibts nur noch LEDs. Die sind zwar in der Anschaffung schweineteuer und verbrauchen ein klein wenig mehr Strom als Energiesparlampen, müssen aber nicht erst vorglühen.

Zudem stelle ich mir die Frage, warum man in geschlossenen (Wohn-)Räumen hochgiftige Leuchtmittel nutzen soll? Auf vornehme Blässe, Zahn- und Haarausfall und Nervenleiden kann ich gut und gerne verzichten. Bei Ledleuchten brauche ich kein Spezialteam zur Wohnraumsanierung falls eine mal kaputt geht und die Entsorgung ist auch nicht so umständlich.
plueschnatter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2013, 16:24:27   #4 (permalink)
Wasweissdennich
Hakuna Matata
Benutzerbild von Wasweissdennich

ID: 96572
Lose senden

Reg: 21.04.2006
Beiträge: 10.935
Standard

Zitat:
Zitat von plueschnatter Beitrag anzeigen

Zudem stelle ich mir die Frage, warum man in geschlossenen (Wohn-)Räumen hochgiftige Leuchtmittel nutzen soll? Auf vornehme Blässe, Zahn- und Haarausfall und Nervenleiden kann ich gut und gerne verzichten. Bei Ledleuchten brauche ich kein Spezialteam zur Wohnraumsanierung falls eine mal kaputt geht und die Entsorgung ist auch nicht so umständlich.
Ich werde auch Stück für Stück auf LED Lampen umstellen sofern die Energiesparlampen endlich mal kaputt gehen würden

Aber das mit dem "hochgiftig und Spezialteam" ist wirklich übertrieben. Eine Energiesparlampe darf maximal 5 mg Quecksilber enthalten, gute enthalten weniger als 3 mg. Fisch der ja öfters als "gesund" gilt darf 1 mg/KG nicht übersteigen - man kann also innerhalb eines Jahres die Quecksilbermenge mehrerer Energiesparlampen auch leicht und komplett in Fischform essen und man wird davon keinen Haarausfall bekommen da die Dosis einfach zu gering ist.

Wenn Dir eine runterfällt dann einfach lüften ( wenn Du es brauchst den Raum verlassen) und später entsorgen - von den 2-5 mg wirst Du dabei nur einen wirklich kleinen Bruchteil aufnehmen - um den Du Dir dann auch keine Sorgen machen musst.
 
Wasweissdennich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2013, 04:51:08   #5 (permalink)
kbot PREMIUM-User
warm draußen,oder?
Benutzerbild von kbot

ID: 50740
Lose senden
Reallife

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 4.189
Standard

da man seine defekten Lampen sowieso mit neuen ersetzen muss, nehme ich meine kaputten Lampen einfach zum Baumarkt mit und lasse sie dort entsorgen
k491 gefällt das.
Zitat:
Zitat von Columbus Beitrag anzeigen
Ich gehe mal mit Mone kondom, solche Interna gehen keine User etwas an, ...
kbot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2013, 09:56:07   #6 (permalink)
GoldSaver
Erfahrener Benutzer

ID: 399455
Lose senden

Reg: 11.06.2010
Beiträge: 4.625
Standard

Zitat:
Zitat von plueschnatter Beitrag anzeigen
... zwar in der Anschaffung schweineteuer und verbrauchen ein klein wenig mehr Strom als Energiesparlampen, ...
Also kommt darauf an, wer die über ebay aus China bestellt bekommt die auch schon inzwischen sehr preiswert.
Warum mehr Strom?
Sowei ich weis verbrauchen LEDs nur 1-2 Watt, eine vergleichbare Energiesparlamge jedoch das 4-5 fache.

Und die neuste Generation der LED-Lampen ist zudem schon fast so hell wie Halogen-Lampen, was für mich ein weiterer Aspekt ist, diese zu verwenden.
NEU 6 Mio. Lose sofort + dauerhaft Lose + Bonus + Gewinn-Rally!
Suche Punkte von Reise-und-Urlaubsziele, News-und-Nachrichten, CinemaXXL
GoldSaver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2013, 10:50:36   #7 (permalink)
k491
Erfahrener Benutzer

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 5.453
Standard

Die LED Leuchtmittel sind mir noch zu dunkel, im Flur habe ich welche, da ist es noch gerade ausreichend.
Es gibt zwar auch schön helle die man schon sinnvoll in Wohnräumen einsetzen kann, aber die sind dann gleich so teuer, dass es sich kaum lohnt.
 
k491 ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2013, 11:43:32   #8 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.257
Standard

"Lohnen" tun sich LEDs durchaus - gerade sie teuren. Ich hab noch 6 Energiesparlampen im Haus, die Aussortiert werden, wenn sie den Geist aufgeben, und dann bringe ich sie zur Sammelstelle. Von China-LEDs halte ich nichts. Mein Kollege hat sich seinerzeit mal mit solchen Leuchtmitteln eingedeckt und sich tatächlich an einer die Finger verbrannt - klingt komisch, ist aber so!
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2013, 12:40:58   #9 (permalink)
Myrdin
Magus

ID: 52416
Lose senden

Reg: 29.04.2006
Beiträge: 1.427
Standard

Moin

Bei mir gibt´s keine normalen Energiesparlampen mehr da ich das Flimmerlicht nicht ertragen kann ( Kopfschmerz ).

Bei den LED-Lampen hab ich allerdings bemerkt das mein Stromzähler pfeift und er das Rasen anfing. Die Ursache ist ganz einfach,die LED-Lampen haben wie auch die Energiesparlampen ein Schaltnetzteil integriert was ein normaler Stromzähler nicht korrekt messen kann. Darum sollte man immer eine Ohmsche oder Induktive Last mitlaufen lassen in Form einer Halogen-Lampe oder eines Trafo´s. Das gilt auch für den PC.
Achso, entsorgen sollte man die Energiesparlampen natürlich über den Handel.

greets
Myrdin
Leben und Leben lassen
Lose werden dankbar angenommen
Wer zurück zur Telekom will hier klicken
Myrdin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2013, 12:50:26   #10 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.257
Standard

Äh, Du sprichst von genau was? Mein Stromzähler läuft mit dem verstärkten Betrieb von LEDs langsamer...
Oder meinst du so ein Teil, das man zwischen Steckdose und Verbraucher klemmt?

Im übrigen habe ich die Erfahrung gemacht, dass der Trafo auch für LEDs geeignet sein muss. Viele Trafos für Halogen-Lampen haben eine Mindestabnahme und fangen fürchterlich an zu brummen, wenn man diese unterschreitet.
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2013, 12:56:26   #11 (permalink)
k491
Erfahrener Benutzer

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 5.453
Standard

Ich bin immer etwas skeptisch was die Lebensdauer betrifft. Eine einfache Signal-LED kann leicht 100.000 Betriebsstunden erreichen, da sehe ich kein Problem.

Allerdings:
Ich habe in einem großen schwedischen Möbelhaus schon zwei mal LED Glühbirnen mit E14 Fassung gekauft, die haben beide kein Jahr gehalten (als Nachtlicht für die Kinder in den passenden Lampen des selben Möbelhauses).
Die "LEDARE" war mit 20.000 Stunden Lebensdauer angegeben und hat glaube ich 3,99 gekostet.



Die Angabe der Lebensdauer bei diesen Lampen ist sehr theoretisch und stark Temperaturabhänig. Kaum eine dieser Hochleistungs-LEDs wird daher eine so hohe Lebensdauer erreichen, daher ist es etwas schwer mit sowas zu kalkulieren.

Damit will ich die LED Lampen nicht schlecht reden, der trend geht in die richtige Richtung, nur der Preis ist (noch) zu hoch.
 
k491 ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2013, 13:05:47   #12 (permalink)
Myrdin
Magus

ID: 52416
Lose senden

Reg: 29.04.2006
Beiträge: 1.427
Standard

Zitat:
Zitat von darkkurt Beitrag anzeigen
Äh, Du sprichst von genau was? Mein Stromzähler läuft mit dem verstärkten Betrieb von LEDs langsamer...
Oder meinst du so ein Teil, das man zwischen Steckdose und Verbraucher klemmt?

Im übrigen habe ich die Erfahrung gemacht, dass der Trafo auch für LEDs geeignet sein muss. Viele Trafos für Halogen-Lampen haben eine Mindestabnahme und fangen fürchterlich an zu brummen, wenn man diese unterschreitet.
Dann hast du wahrscheinlich schon einen Stromzähler der neuen Bauart, die zählen korrekt. Die alten ( wie bei mir ) fangen das rumspinnen an.
Bei den Halogentrafo´s hast du Recht, bei zuwenig Last brummen sie. Abhilfe wäre ein parallel geschalteter Widerstand.

Greets
Myrdin
Leben und Leben lassen
Lose werden dankbar angenommen
Wer zurück zur Telekom will hier klicken
Myrdin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2013, 13:41:29   #13 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.257
Standard

Zitat:
Zitat von Myrdin Beitrag anzeigen
Dann hast du wahrscheinlich schon einen Stromzähler der neuen Bauart, die zählen korrekt. Die alten ( wie bei mir ) fangen das rumspinnen an.
Was für ein Gerät meinst du? Das, welches am Hausanschluss den verbrauch der Wohnung zählt oder was?
Zitat:
Bei den Halogentrafo´s hast du Recht, bei zuwenig Last brummen sie. Abhilfe wäre ein parallel geschalteter Widerstand.
Oder einen LED-Trafo mit 0W Mindestabnahme
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2013, 14:06:55   #14 (permalink)
Myrdin
Magus

ID: 52416
Lose senden

Reg: 29.04.2006
Beiträge: 1.427
Standard

Zitat:
Zitat von darkkurt Beitrag anzeigen
Was für ein Gerät meinst du? Das, welches am Hausanschluss den verbrauch der Wohnung zählt oder was?
Ich wüste sonst keinen Zähler an den du sonst noch rankommst. Die zum in die Steckdose zu steckenden messen nur in den hochwertigsten Ausführungen korrekt.

Ich meinte also den Haus bzw. Wohnungszähler.

Greets
Myrdin
Leben und Leben lassen
Lose werden dankbar angenommen
Wer zurück zur Telekom will hier klicken
Myrdin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2013, 14:20:34   #15 (permalink)
darkkurt PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von darkkurt

ID: 35967
Lose senden

Reg: 20.04.2006
Beiträge: 13.257
Standard Wie entsorgt Ihr Eure Energiesparlampen?

Meiner ist uralt und zählt trotz LEDs korrekt.
darkkurt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mit ChristosGR2004 zu Empire-Cash ! Massig Lose für eure Aktivität + Bonus für eure Refs! ChristosGR2004 Suche Refs: andere 18 30.10.2010 14:02:13
1Milliarde wird gebraucht ! Postet hier eure Aktionen und gewinnt mich für eure Zwecke ! Entenhausen33 Lose4Action 28 23.09.2009 21:14:08
1Milliarde wird gebraucht ! Postet hier eure Aktionen und gewinnt mich für eure Zwecke ! Entenhausen33 Lose4Action 13 30.06.2008 09:10:08


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:20:16 Uhr.

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×