Alt 08.10.2007, 16:02:29   #1 (permalink)
komerzhasi
Krieg & Krawall
Benutzerbild von komerzhasi

ID: 23775
Lose senden

Reg: 24.04.2006
Beiträge: 3.401
Standard Heizkörper austauschen - was beachten ?

Servus Gemeinde!

Meine bessere Hälfte hätte gern in unserem Bad einen Sprossenheizkörper.
Zur Zeit hängt an der Wand ein "normaler" Heizkörper.

Da mir die Angebote der hiesigen Heizungsbauer extremst übertrieben scheinen (Einbau einer Heizung - 350 Euro PLUS MwSt. ohne den Heizkörper selbst ) und mein handwerkliches Geschick doch ziemlich gut ausgebildet ist, wollte ich mal fragen, was bei einem Umbau zu beachten ist.

Vielleicht hat ja der eine oder andere hier Erfahrungen damit.
It was a dream big enough to fit the whole world.
It was a dream where everyone was equal under the eyes of God. Bono - 28.03.2005 San Diego
komerzhasi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2007, 17:09:32   #2 (permalink)
Chrimichael
Allrounder
Benutzerbild von Chrimichael

ID: 179158
Lose senden

Chrimichael eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 24.04.2006
Beiträge: 1.932
Standard

Ich hatte mal ein 3 Wöchiges Schulpraktikum beim klmptner . Grundsätzlich ist es eigenlich gantz einfach ich habe es auch ohne probleme gekonnt.

Soweit ich noch weiß soltlest du:

1 Wasser abdrehen das kein wasser mehr nachfließt
2. Eventuelol solltest du schweißen könne weil die Anschlüße anders sein können bzuw liegen
3. Es kann sein das du besondere zwischenstücke brauchst die du als Laie wohl im Fachhandel erhälst aber ob du weißt welches du ganau brauchst das kann ich dir nicht sagen.
3. Ansonsten denke ich keine Probleme.
Chrimichael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2007, 17:38:14   #3 (permalink)
buggle
ist.ein.kaefer

ID: 94151
Lose senden

Reg: 27.04.2006
Beiträge: 317
Standard

Wasser abdrehen wird nicht reichen. Du wirst alles ablassen müssen. Zumindest bis in das Stockwerk unter dir. Schweißen tut man an Heizungen auch nicht. Auch das Löten ist nicht mehr aktuell. Die Verbindungen werden gepresst. Ob das Werkzeug dafür nicht genau so teuer wie der Einbau ist ... nix genaues weiß man nicht. Die Verbindungsstücke sind wohl kein Problem. Selbst wenn du 10 falsche kaufst kosten die keine 350 Euro.

Wichtig ist nur, dass die Heizung zu dem Radiator passt. Geht da zuviel Wasser durch, haste nicht mehr genug Druck auf der Geschichte und alles klappt nicht mehr. Die Heizung kann wahrscheinlich sogar kaputt gehen. ( Läuft dauer usw. )


Alles was ich sage beruht aber nur auf Beobachtungen ... "Ahnung" hab ich keine.
 
buggle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2007, 18:27:55   #4 (permalink)
Wolf
der echte Wolf

ID: 20274
Lose senden

Reg: 06.05.2007
Beiträge: 91
Standard

Moin

Von mir auch noch ein paar Sachen der Beachtung nicht schlecht ist.

Wasser bis unterhalb des Heizkörpers ablassen, (Heizung/Umwälzpumpe ausschalten)
In "alten" Heizkörpern sammelt sich eine dunkle stinkende Schlammmasse an. Bei der Abnahme von der Wand und Abtransport darauf achten das nichts raus läuft.

Bei dem neuen Heizkörper auf die Heizleistung achten. (lieber etwas mehr, im Bad haben es manche Menschen ganz gerne schön mollig warm)

Vor der Montage die Wand isolieren/streichen?
Beim dem neuen Heizkörper auf waagerechten Sitz achten. Dichtungen nochmal überprüfen.

Auffüllen der Heizanlage, entlüften der Rohre. Umwälzpumpe wieder einschalten, nach ca. einer Woche noch mal den Wasserstand überprüfen.

Viel Glück

Nachtrag
in den großen Baumärkten (z.B.Hornbach)sind Angestellte gut informiert und beraten auch. Fang sowas nicht unter Zeitdruck und kurz vor Feierabend an. Falls du noch mal los musst und etwas dazukaufen.
 

Geändert von Wolf (08.10.2007 um 18:35:26 Uhr)
Wolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2007, 19:00:47   #5 (permalink)
komerzhasi
Krieg & Krawall
Benutzerbild von komerzhasi

ID: 23775
Lose senden

Reg: 24.04.2006
Beiträge: 3.401
Standard

Herzlichen Dank schon mal für eure Tipps !

Die Anschlüsse hab ich schon gecheckt - sind Standardmaße und die neue Heizung sollte eigentlich passen. Ich werd aber trotzdem nochmal bei Bauhaus nachfragen.
Isolieren brauch ich eigentlich auch nix da die Wand dahinter komplett verfliest ist.

Zugang zur Heizungsanlage habe ich.
Ich weiss auch wie ich sei ein- und ausschalte genauso wie ich den Wasserstand auffüllen muss.
Was ich noch nicht verstehe ... das "Ablassen" der Heizung.

Zum Thema "Heizleistung" habe ich mich auch noch nicht schlau gemacht.
(unser Bad ist ca. 10 qm gross)

Unter Zeitdruck arbeite ich eigentlich nie da ich einmal die Erfahrung gemacht habe und abends 19:30 Uhr noch die 10km bis zum nächsten Baumarkt fahren musste.
It was a dream big enough to fit the whole world.
It was a dream where everyone was equal under the eyes of God. Bono - 28.03.2005 San Diego
komerzhasi ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2007, 20:02:42   #6 (permalink)
Wolf
der echte Wolf

ID: 20274
Lose senden

Reg: 06.05.2007
Beiträge: 91
Standard

Zitat:
Zitat von komerzhasi Beitrag anzeigen
Zum Thema "Heizleistung" habe ich mich auch noch nicht schlau gemacht.
(unser Bad ist ca. 10 qm gross)
Du brauchst den Rauminhalt , nicht die qm.

Das Wasser ablassen.
Am Heizkessel ist eine entsprechende Vorrichtung(tiefste Stelle), je nach Typ wird auch darüber die Anlage befüllt.

äh,mal nur so gefragt, ihr habt aber keine Verdunster-Röhrchen oder sonstige Verbrauchszähler an den Heizkörpern?
Falls du zur Miete wohnst, solltest du den Vermieter vorher fragen.

spezial Werkzeug (falls notwendig) kann oft auch geliehen werden
 
Wolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2007, 21:32:47   #7 (permalink)
superubbi
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von superubbi

ID: 183713
Lose senden

Reg: 09.06.2007
Beiträge: 1.378
Standard

Sind die Rohre geschweißt, gelötet , geschraubt oder gepresst? Material: Kunststoff , Kupfer, Stahl...?

Sollten die Anschlüsse vom neuen Heizkörper genau passen mußt du nur den Vor und Rücklauf absperren.
superubbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2007, 21:34:14   #8 (permalink)
stefan.1982
Moderator a.D.
Benutzerbild von stefan.1982

ID: 112
Lose senden

stefan.1982 eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 20.04.2006
Beiträge: 2.220
Standard

An deiner Stelle würd ich mal bei einen anderen Heizungsbauer nachfragen.
Bei mir hat die Heizung 150 Euro gekostet plus 50 Euro für den Aus- und Einbau. Eine Sprossenheizung hätte glaub ich so 50-70 Euro mehr gekostet.

stefan.1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2007, 08:20:04   #9 (permalink)
komerzhasi
Krieg & Krawall
Benutzerbild von komerzhasi

ID: 23775
Lose senden

Reg: 24.04.2006
Beiträge: 3.401
Standard

OK ... mit dem Ablassen hab ich nun auch gepeilt.

An der Heizung ist am Ablauf ein Absperrventil - leider finde ich am Zulauf aber keins. Dort ist nur der Thermostatregler.

Mit dem Ableseunternehmen habe ich schon gesprochen.
Die schicken kurzfristig jemanden vorbei der den Zähler abliest.

Vermieter brauch ich nicht zu fragen da Eigentumswohnung.

Ich schau heute nochmal in die gelben Seiten in Darmstadt - vielleicht findet sich ja doch noch ein günstiger Heizungsmonteur.
It was a dream big enough to fit the whole world.
It was a dream where everyone was equal under the eyes of God. Bono - 28.03.2005 San Diego
komerzhasi ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2007, 08:50:45   #10 (permalink)
Wolf
der echte Wolf

ID: 20274
Lose senden

Reg: 06.05.2007
Beiträge: 91
Standard

Zitat:
Zitat von komerzhasi Beitrag anzeigen
An der Heizung ist am Ablauf ein Absperrventil - leider finde ich am Zulauf aber keins. Dort ist nur der Thermostatregler.
Dann dreh einfach den Thermostatregler ganz zu

Du hast dann aber immer noch das Wasser im Heizkörper, deswegen lasse das Wasser wie beschrieben vorher ab. Dann kannst du den Zu-Ablauf am Heizkörper schließen. Denk an die "Mocke" die bei der Demontage rausläuft.

Es empfiehlt sich eine sogenannte Eckschwede (Schwedenzange) zur Hand zu haben. Du hast damit deutlich mehr Kraft als mit einer normalen Wasserpumpenzange.

In manchen Baumärkten bieten kleine Handwerker ihre Dienste an. (Schwarzes Brett oder über die Mitarbeiter in den Abteilungen) Frage doch bei deinem nächsten Besuch dort nach. In manchen Tageszeitungen stehen auch kleine Anzeigen von Handwerkern. Auch informiere dich wo der alte Heizkörper hin kann - ob/was dich das kostet. Du willst den ja sicherlich nicht in der nächsten Grünanlage abladen.
Rechne mal alle Kosten/Mühen zusammen und schau dann ob du nicht lieber einen Handwerker damit beauftragst.

Nachtrag
Es reicht rein theoretisch wenn du den Zu-Ablauf am Heizkörper absperrst.
Du musst dann nur bei lösen der unteren Verschraubung das austretende Wasser auffangen können. Leider ist oft nicht genügend Platz um eine Schüssel/Schale/Behältnis darunter zustellen. In dem Fall musst du wohl oder übel das ganze System soweit entleeren bis das Wasser unterhalb deiner Wohnung steht.

Informiere auch vorher deine Nachbarn das du beabsichtigst die Heizung für eine kurze Zeit auszuschalten. Nicht das ein lieber Nachbar Pumpe und Heizkessel wieder einschaltet.
 

Geändert von Wolf (09.10.2007 um 09:20:40 Uhr) Grund: Nachtrag
Wolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2007, 12:41:48   #11 (permalink)
superubbi
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von superubbi

ID: 183713
Lose senden

Reg: 09.06.2007
Beiträge: 1.378
Standard

In der jetzigen Jahreszeit mal eben die Heizung ausstellen( Heizungaus Wasserraus, am Heizkörper arbeiten , Heizung wiederbefüllen und entlüften )?
Ich glaub da werden sich die Nachbarn bedanken.

Deshalb würde ich an deiner stelle nur den Vor und Rücklauf absperren.
Ich gehe mal davon aus das du im Bad den Boden gefliesst hast dann ist es eigentlich kein Problem wenn die schwarze stinkende Brühe austritt.

Achtung: Dies geht aber nur wenn du nicht an der Leitung arbeiten mußt/bzw es dir egal ist wenn zwischen Ventil und Heizkörper eine Leitung verläuft!

Wenn die sache noch Zeit hat würde das im Sommer machen dann ist eh die Heizung aus und du kannst das ganz in Ruhe machen.

Hast du es schonmal auf www.my-hammer.de nachgeguckt?
superubbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2007, 12:45:42   #12 (permalink)
Chrimichael
Allrounder
Benutzerbild von Chrimichael

ID: 179158
Lose senden

Chrimichael eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 24.04.2006
Beiträge: 1.932
Standard

Ja das mit dem Preis ist mir noch garnicht aufgefallen mit 350 euro eindeutig überteuert.
Ein Guter Fachman dürfte 1-2 Stunden brauchen , da ich die Löhne nicht kenne würde ich aber pro Stunde einen Lohn von 50 Euro setzen wobei ich hier nicht sage das 50 euro ein normaler Lohn ist.
Wegen der Heizungsendsorgung , wenn bei euch ein Schrottplatz ist wird dir ein Seriöser Schrotthänler noch fürs HInbringen etwas geben. Unser Schrotthändler hat zur Zeit meines Praktikums (2002) 2 Cent pro Kilo Heizung gezahlt, und ich würde mal ausgehen der Preis ist stark hoch gegangen.
Chrimichael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2007, 12:49:18   #13 (permalink)
komerzhasi
Krieg & Krawall
Benutzerbild von komerzhasi

ID: 23775
Lose senden

Reg: 24.04.2006
Beiträge: 3.401
Standard

... ich war heut endlich mal im Bauhaus und hab erstmal ein anderes Problem festgestellt nämlich die Maße der Heizung bzw. der "Nabenabstand".

Leider lässt der Nabenabstand des Zu- und Ablaufs keine Standardgrösse des Heizkörpers zu bzw. müsste ich am Zu- und Ablauf Änderungen vornehmen damit ein Standardheizkörper passt.

Da mir das allerdings dann doch etwas zu aufwendig wird werde ich mich nun doch noch mal auf die Suche nach einem Heizungsbauer machen müssen, der den Anschluss entsprechend modifiziert.

Zum Thema "Jahreszeit" ... die Heizung müsste wohl mal für eine Stunde abgeschaltet werden was tagsüber aber in unserem Haus kein Problem ist (keine Kinder bzw. Leute die den ganzen Tag zu Hause sind).

Die Entsorgung machen die polnischen oder rumänischen Sperrmüll- und Schrottjunkies.
Einfach an den 3 Sperrmülltagen vors Haus gestellt und das dauert keine 20 Minuten und die Heizung ist verschwunden.
It was a dream big enough to fit the whole world.
It was a dream where everyone was equal under the eyes of God. Bono - 28.03.2005 San Diego
komerzhasi ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2014, 21:59:08   #14 (permalink)
Henk124
Neuer Benutzer

Reg: 17.05.2014
Beiträge: 1
Ausrufezeichen Heizung einbauen - Klempner bestellen

Hallo komerzhasi,
solang deine bessere Hälfte keine Bodenheizung will geht es ja noch. Ich spreche aus Erfahrung.
Ich persönlich bin ja Betonbauer, aber die Klempner- Und Heizung Arbeiten traue ich mir selber auch nicht zu. Die Solarkollektoren für den Wassererwärmer habe ich auch selber befestigt. Aber es gibt so ein paar Dinge wie das Heizung sanieren oder den Heizsysteme Wechsel würde ich mir selber nicht zutrauen. Auch hätte ich wirklich zu viel Angst, dass die Anschlüsse dann nicht passen und schweissen ist nicht meine liebste Aufgabe.

Als meine Freundin die Bodenheizung wollte habe ich dann eine Fachmann für Heizsysteme beauftragt, da hat man Sicherheit. Man muss bloss aufpassen, auch hier gibt’s Wucherpreise und Dienstleister. Informier dich da vorher auf jeden Fall richtig und vergleiche Preise. Ich hab schon von Anbietern gehört die nur für einen Heizsysteme mit Einbau 400 € wollten…
Beste Grüsse Helmuth
 

Geändert von Totte (17.05.2014 um 22:06:45 Uhr) Grund: Werbelinks entfernt
Henk124 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Interfaces austauschen kuhni9 Lose4Scripts (erledigt) 0 07.07.2008 17:35:36
Heizkörper - elektr. Thermostate wie die von Honeywell ? komerzhasi Das wahre Leben 3 21.10.2007 15:20:23
Urlaubserfahrungen austauschen doubleXL Auto, Reisen & Mobilität 0 23.08.2007 16:27:04
Ablesegeräte an Heizkörper birne_hhm Das wahre Leben 8 14.05.2007 14:26:46
[News] Spandau: Sechs Monate alter Säugling zwischen Bett und Heizkörper gestorben News-Bot News-Diskussionen 4 01.01.2007 14:54:31


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:13:57 Uhr.

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×