Alt 11.07.2011, 12:54:12   #1 (permalink)
corestyle
Erfahrener Benutzer

ID: 259242
Lose senden

Reg: 05.10.2006
Beiträge: 134
Standard frage: kann ich vom mietvertrag zurücktreten?

folgendes szenario:


ich habe eine wohnung angemiet, der mietvertrag gilt ab 01.07.2011
die wohnung ist nicht bewohnbar das die kompletten stromleitungen neu verlegt
werden müssen, was mir vorher keiner gesagt hat auch bei genaueren betrachten der wohnung lässt der zustand der wohnung zu wünschen übrig.
bisher hat sich noch niemand bei mir gemeldet um die leitungen zu verlegen.
mir wird das ganze langsam zu bunt ich wollte fragen ob ich jetzt einfach vom
mietvertrag zurücktreten kann?
 
corestyle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2011, 13:20:09   #2 (permalink)
wittis-web.de
ToWi-Photography
Benutzerbild von wittis-web.de

ID: 31480
Lose senden

wittis-web.de eine Nachricht über ICQ schicken
Reg: 20.04.2006
Beiträge: 22.746
Standard

Steht eine Frist im Raum, bis zu der etwas gemacht werden sollte? (zB im Mietvertrag vereinbart)

Falls ja, und der Vermieter kommt dieser Pflicht nicht nach, kannst du die fristlose Kündigung aussprechen.

Falls keine Frist vereinbart wurde, musst du dem Vermieter eine Frist zur Behebung der Mängel stellen, die Mietzahlung ist bis zum Tage, an dem die Wohnung wirklich bewohnbar ist, nicht zu zahlen.
Sollte dann diese Frist verstreichen, ohne, dass etwas gemacht wurde, siehe oben.

Zunächst bist du also am Mietvertrag gebunden, der Vermieter auch, ergo auch an seine Vermieterpflichten, eine bewohnbare Wohnung zu stellen.
Erst dann, wenn der Vermieter alle Fristen fruchtlos verstreichen lässt, kann der mietvertrag fristlos gekündigt werden.

keine Rechtsberatung, sonder persönliche Mienung aufgrund verschiedener Internetfunde (zB frag-einen-anwalt.de)
wittis-web.de ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2011, 13:20:40   #3 (permalink)
Arusiek PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von Arusiek

ID: 36574
Lose senden

Reg: 05.05.2006
Beiträge: 6.381
Standard

Zitat:
Zitat von corestyle Beitrag anzeigen
ich wollte fragen ob ich jetzt einfach vom
mietvertrag zurücktreten kann?
"Einfach" kann man i.d.R. von keinem Vertrag zurücktreten.

Du kannst aber auf Beseitigung der groben Mängel bestehen und u.U. deshalb die Miete mindern. Lass dich da aber am besten Fachkundig beraten (Rechtsanwalt bzw. Miterschutzvereine).

Irgendwelche rechtlichen Alleingänge würde ich lassen...

Gruß Aru
You're wondering now, what to do, now you know this is the end
You're wondering how, you will pay, for the way you misbehaved
Curtain has fallen, now you're on your own
I won't return, forever you will wait

Arusiek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2011, 13:34:57   #4 (permalink)
Herzoegchen90
Erfahrener Benutzer

ID: 376225
Lose senden

Reg: 12.05.2010
Beiträge: 1.238
Standard

Ich hatte ein ähnliches Problem, mein Vertrag galt zum 16.05., die Wohnung musste allerdings ebenfalls noch renoviert werden, was man mir erst einige Tage vorher mitteilte.
Die Gesellschaft hat dann den Vertrag geändert, so dass er auf den 16.06. datiert war und auch erst ab da die Mietzahlung fällig war. Bis dahin waren die Arbeiten auch abgeschlossen.
Ob das auf dem privaten Markt auch so läuft... keine Ahnung, Gesellschaften sind da ja meist etwas "kulanter" aber in der Regel sollte eine Wohnung bezugsfertig sein, sofern nichts anderes abgemacht wurde.
 
Herzoegchen90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2011, 13:58:47   #5 (permalink)
corestyle
Erfahrener Benutzer

ID: 259242
Lose senden

Reg: 05.10.2006
Beiträge: 134
Standard

nein mir wurde vorher gar nichts mitgeteilt. der vermieter sitzt in berlin, die verwaltung in oberhausen. ist schon lächerlich sowas vermieten zu wollen.
 
corestyle ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2011, 17:46:19   #6 (permalink)
Maniac99
Grammaton-Cleric

ID: 139235
Lose senden

Reg: 27.04.2006
Beiträge: 250
Standard

Hab da mal was rausgesucht:

Zitat:
Wenn Sie in Ihrer Wohnung einen Schaden selbst verschuldet haben oder Ihnen ein Mangel beim Einzug der Wohnung bereits bekannt war und Sie ihn akzeptiert haben, dürfen Sie keine Mietminderung vornehmen.
Ist kein Strom vorhanden, kannst du eine Mietminderung durchführen. Laut dem Gerichtsurteil AG Berlin-Neukölln, MM 88 Nr.5 S. 31 sind das 100%.
Natürlich darfst du nicht einfach so die Miete kürzen. Da gibt es ein gewisses Verfahren (Vermieter informieren, eine Frist zur Behebung geben, Mietminderung androhen). Am besten Informierst du dich genau über das Verfahren.

Ich würde erstmal den Vermieter anrufen und um Klärung bitten. Im schlimmsten Fall bleibt dir nur die 3 Monatige Kündigungsfrist.
Jeden Montag eine neue Köstlichkeit http://www.burning-chef.de
Maniac99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2011, 11:19:05   #7 (permalink)
corestyle
Erfahrener Benutzer

ID: 259242
Lose senden

Reg: 05.10.2006
Beiträge: 134
Standard

bei der besichtigung wurde es arglistig verschwiegen und das kann es ja wohl nicht sein...
 
corestyle ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 09:41:45   #8 (permalink)
angel6
Neuer Benutzer

Reg: 21.07.2011
Beiträge: 7
Standard

Wäre das dann nicht arglistige Täuschung und der Vertrag damit unwirksam?
 
angel6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 19:06:27   #9 (permalink)
Clame
Erfahrener Benutzer

Reg: 18.12.2009
Beiträge: 104
Standard

Zitat:
Zitat von corestyle Beitrag anzeigen
bei der besichtigung wurde es arglistig verschwiegen und das kann es ja wohl nicht sein...
...auch bei genaueren betrachten der wohnung lässt der zustand der wohnung zu wünschen übrig.

Wie kann man so ein Wohnung bitte anmieten ohne vorher die Beseitigung der offensichtlichen Mängel zu klären???

Also so ganz unschuldig wie Du es hier darstellst, scheinst Du an der ganzen Situation nicht zu sein... sorry.

Aber mach dich einfach mal kostenlos bei der öRa schlau!
Clame ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2011, 02:32:55   #10 (permalink)
Arusiek PREMIUM-User
Moderator
Benutzerbild von Arusiek

ID: 36574
Lose senden

Reg: 05.05.2006
Beiträge: 6.381
Standard

Zitat:
Zitat von corestyle Beitrag anzeigen
bei der besichtigung wurde es arglistig verschwiegen und das kann es ja wohl nicht sein...
"Arglistiges Verschweigen" gibt es in dem Sinn nicht...

Ob eine Täuschung vorliegt wird mit den aktuellen Informationen hier keiner feststellen können.

Also entweder dem Vermiter Druck machen und/oder zum Anwalt gehen. Alles andere wird dir nichts bringen.

Gruß Aru
You're wondering now, what to do, now you know this is the end
You're wondering how, you will pay, for the way you misbehaved
Curtain has fallen, now you're on your own
I won't return, forever you will wait

Arusiek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2011, 01:02:46   #11 (permalink)
mirabelle
Prinzessin
Benutzerbild von mirabelle

ID: 208632
Lose senden

mirabelle eine Nachricht über ICQ schicken mirabelle eine Nachricht über AIM schicken
Reg: 20.04.2006
Beiträge: 6.373
Standard

Zitat:
Zitat von angel6 Beitrag anzeigen
Wäre das dann nicht arglistige Täuschung und der Vertrag damit unwirksam?
Der Vertrag wird durch arglistige Täuschung nicht unwirksam (nichtig) sondern "nur" anfechtbar.
mirabelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2011, 09:12:36   #12 (permalink)
Clame
Erfahrener Benutzer

Reg: 18.12.2009
Beiträge: 104
Standard

Bin trotzdem gespannt wie es bei Dir ausgeht... bitte mal weiter berichten!
Clame ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 21:41:09   #13 (permalink)
corestyle
Erfahrener Benutzer

ID: 259242
Lose senden

Reg: 05.10.2006
Beiträge: 134
Standard

bisher hat sicht nix getan, ich rufe fast jeden tag bei der dämlichen hausverwaltung an und die sind um ausreden nicht verlegen. ist schon toll ne wohnung gemietet zu haben in der ich net wohnen kann. was soll ich machen?
 
corestyle ist offline Threadstarter   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2011, 00:59:08   #14 (permalink)
baustelle101
Erfahrener Benutzer
Benutzerbild von baustelle101

ID: 404354
Lose senden

Reg: 29.08.2010
Beiträge: 488
Standard

Zitat:
Zitat von corestyle Beitrag anzeigen
bisher hat sicht nix getan, ich rufe fast jeden tag bei der dämlichen hausverwaltung an und die sind um ausreden nicht verlegen. ist schon toll ne wohnung gemietet zu haben in der ich net wohnen kann. was soll ich machen?
SCHRIFTLICH, immer nur schriftlich......anrufen bringt im Beweisfall garnichts.
Schriftlich Frist setzen. Und das Schreiben an den adressieren, der als Vermieter im Mietvertrag steht, denn der ist Dein Vertragspartner - das kann, muß aber nicht die Hausverwaltung sein.
Steht im Mietvertrag bzw. im Übergabeprotokoll eigentlich festgehalten, dass vom Vermiter bis Tag X noch ABC-Arbeiten zu erledigen sind?

Gruß von der Baustelle
 
baustelle101 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Anzeige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks sind an
Pingbacks sind an
Refbacks sind aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mietvertrag 27o8 Das wahre Leben 18 16.09.2010 12:50:43
Kann man vom Verkauf zurücktreten? mmm Paid4 - News & Infos 3 07.02.2010 23:23:43
Vom eBay Kauf zurücktreten wegen Täuschung? Luxor Das wahre Leben 17 21.12.2009 00:57:11
Mietvertrag - Vollmacht scriper Das wahre Leben 9 17.09.2008 13:00:10
eBay, vom Kauf zurücktreten?! TheLucifer Das wahre Leben 5 06.08.2007 14:37:42


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:19:20 Uhr.

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×