Eintrag #1534, 06.06.2021, 13:05 Uhr

Wiederansiedlung des Bartgeiers in den bayrischen Alpen

Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund,

 

Mit fast drei Metern Spannweite gehört der Bartgeier zu den größten flugfähigen Vögeln der Welt und ist gerade im Flug eine wahrlich beeindruckende Erscheinung. Durch ein Missverständnis wurde er vor über 100 Jahren im gesamten Alpenraum und somit auch in Deutschland ausgerottet. Nun kehrt der große, aber völlig harmlose Greifvogel wieder zurück in die deutschen Alpen - ein historisches Ereignis!

 

Unser spektakuläres Wiederansiedlungsprojekt für den Bartgeier in Bayern befindet sich nun in der heißen Phase und alle Beteiligten arbeiten auf Hochtouren, um die erste Auswilderung von zwei spanischen Jungvögeln in Deutschland am Donnerstag, den 10.06.2021, vorzubereiten.

Wir freuen uns ganz besonders darauf, Ihnen ab dem ersten Tag, an dem die beiden Junggeier in ihrer Felsnische sitzen, einen
Webcam-Livestream zu präsentieren. Die (sehr komplexen) Arbeiten hierzu sind schon überwiegend abgeschlossen.
  
In diesem Sondernewsletter erfahren Sie alles über den Bartgeier, das Wiederansiedlungsprojekt und die Projekthintergründe, Details zur Webcam und Sie können ein Interview bei den RiffReportern nachhören.
 
Als "Lämmergeier" lange vom Menschen gefürchtet, wurde dem Bartgeier nachgesagt, Vieh, Wild und selbst kleine Kinder davonzutragen und zu töten. Ein Missverständnis, denn er ist ein ausgesprochener Aasfresser und bevorzugt Knochen. Seine Magensäure ist so stark wie Batteriesäure und kann Knochen vollständig auflösen.

Charakteristisch für sein Erscheinungsbild sind der lange, keilförmige Schwanz und die gelb-rötlichen Brustfedern. Die meist orange-rötlichen Gefiederpartien an Bauch, Brust und Nacken sind eigentlich weiß und werden von den Tieren selbst durch Bäder in eisenoxidhaltigem Schlamm gefärbt.
 
Auf unserem brandneuen Bartgeierblog werden Sie von unseren Bartgeierspezialisten Toni Wegscheider und David Schuhwerk mit aktuellen Informationen vom Wiederansiedlungsprojekt und unseren Partnerorganisationen versorgt.

Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) e. V.
Eisvogelweg 1
91161 Hilpoltstein
Germany

09174/4775-0
info@lbv.de
www.lbv.de
 
 (??) Madkev
 (??) wimola
 (??) Joerg1
 (35) Angelserenader
 (52) k3552
 (48) Cyberdelicate
 (??) Jewgenij
 (61) Husky09
 (68) roesle
 (??) Mehlwurmle

... und 2400 Gäste
Wer war da?