Eintrag #62, 15.08.2019, 09:45 Uhr

Warum ist Gewalt so faszinierend? XXXIII 15.8.19 : h+k



Warum ist Gewalt so faszinierend? Hopp und Kusch.

Bist Du in der Menge oder gehst Du gern allein
egal wir sind alle gut oder wir sind ein Schwein
Liebe zu Menschen ist teuer und egal
man stellt sie wie einen Schinken in ein Holzwurmregal.

Bewundern die Starken ist öde und leer
Spass hat man mit Verlierern die mögen Wiederkehr
die kommen und klammern und schenken viel Wein
mit denen kann man lästern und über ihnen sein.

Treue ist out besser man benutzt Menschen und Leute
dann ist man der Chef der Stadt und von jeder Meute
denn die Guten die sterben und lassen einen allein
dann muss man selbst wach werden und weg ist der Schein.

Ich beschütze niemand, das mag auch kein Mann
Frauen sind anders jede tut was sie kann
als Mann kann man herrschen und schickt Leute fort
dann zieht man weiter, machts sich gemütlich an anderem Ort.

In der Brust soll ein Herz sein das gibt es jetzt auch aus Stahl
Plastik ist noch besser das rostet nicht und ist auch egal
Der Fluss spült alles fort in das allumfassende Meer
da ist der Ursprung des Lebens, da kamen wir mal her.

 

 
 (34) Synth-k
 (??) Jonhrobinson
 (52) karotti
 (??) caphlaor
 (36) Pontius
 (61) k43688
 (48) der_amboss
 (??) Joerg1
 (??) 222k
 (51) k3552

... und 915 Gäste
Wer war da?