Eintrag #1043, 08.04.2020, 17:09 Uhr

Mit Google Earth das Komitee gegen Vogelmord unterstützen

Diesen Aufruf möchte ich unbedingt bekannt machen - vielleicht haben auch Klamm-User*innen Zeit und Lust dazu:

 

Komitee gegen den Vogelmord e.V.
Committee Against Bird Slaughter (CABS)
Bundesgeschäftsstelle
An der Ziegelei 8, 53127 Bonn, Germany

Tel.: +49 228 66 55 21
Fax : +49 228 66 52 80
Email: komitee@komitee.de

Website (deutsch): www.komitee.de

 

Liebe Natur- und Tierfreude,

 

Ihnen fällt in Zeiten von Ausgangsperren und Quarantäne die Decke auf den Kopf? Dann können Sie uns jetzt bei unserem Online-Vogelschutzcamp bei der Suche nach Fangstellen im Mittelmeerraum unterstützen. Tausende von fangstellen sind dort bislang unentdeckt und lassen sich leicht auf Satellitenbildern entdecken - das einzige, was Sie brauchen, ist ein Computer und das Programm Google Earth.

 

Das Projekt ORPHEUS

Mit dem Projekt ORPHEUS – Online Research for Poaching Hotspots in the European Union States („Onlinerecherche zu Wildereischwerpunkten in EU-Staaten“) – wollen wir bislang unbekannte Gebiete mit illegalen Schlagnetzanlagen erkunden. Den Anfang macht dabei Ostspanien, wo wir bereits 700 Anlagen in Valencia und Castellon kennen. Weite Bereiche der Küste sind aber noch völlig unerkundet. Schlagnetzanlagen sind im Gelände kaum zu finden, aber auf Satellitenbildern wegen ihrer großen Fläche unübersehbar.

 

Und so geht´s:

Wenn Sie mitmachen möchten, übersenden wir Ihnen einen Leitfaden mit allen Infos zur Suche und einen Übungsquadranten. Auf ihm liegen einige uns bereits bekannte Fanganlagen. Um bei unserem Online-Vogelschutzcamp mitmachen zu können, sollten Sie in der Lage sein, diese Fangstellen finden, auf Google Earth markieren und uns per Email zurücksenden. Nachdem Sie diese Fanganlagen gefunden und uns übermittelt haben, erhalten Sie Ihr etwa 100 Quadratkilometer großes, ganz persönliches Suchgebiet an der Küste Ostspaniens und können sich auf die Pirsch nach Wilderern machen! Im kommenden Herbst werden wir dann die Stellen vor Ort kontrollieren, stillgegen und dafür sorgen, dass die Wilderer überführt werden.

 

Mit Ihrer Hilfe wollen wir es schaffen, die gesamte Ostküste Spaniens zu kartieren – machen Sie mit!

 

Viel Grüße und bleiben Sie gesund.

Alexander Heyd
(Geschäftsführer/CEO)

 
 (34) Angelserenader
 (34) barank
 (40) Memphis
 (60) Husky09
 (47) Cyberdelicate
 (??) Madkev
 (??) yaki
 (68) roesle
 (51) k3552
 (??) Joerg1

... und 1340 Gäste
Wer war da?