Eintrag #965, 24.01.2020, 19:00 Uhr

Kälber aus Deutschland nach Spanien

SWR - Zur Sache! Baden-Württemberg

Kälber aus Deutschland nach Spanien

Liebe Leserinnen und Leser

 

«Kälber sind in unserer Milchindustrie zum ungewollten Nebenprodukt geworden. Deshalb werden die Kälbchen tausende Kilometer durch Europa gekarrt», so der einleitende Text der SWR-Redaktion. Seit Jahren dokumentieren wir die grausamen Bedingungen von Kälbertransporten innerhalb der EU. Bis auf ein paar Unterbrechungen und warme Worte seitens der Politik, hat sich nichts Grundlegendes verbessert. Amtsveterinäre, also verantwortliche Personen, die die Situation der Tiere einschätzen können, werden von der Politik allein gelassen und von der Transportbranche massiv unter Druck gesetzt. Es wird Zeit, dass der Staat wieder seine Funktion als Wächter der Gesetze übernimmt und auch die Gerichte das Tierschutzgesetz in ihrer Rechtsprechung berücksichtigen.

 

Im SWR-Beitrag wir deutlich, dass auch die Grün-Schwarze Landesregierung in Baden Württemberg das Problem nicht angehen möchte. Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) im Beitrag: «Es ist ein bisserl schwieriger mit langen Transporten».

 

ES IST ZEIT ZU HANDELN!

 

Bitte leiten Sie diese Nachricht an so viele Menschen wie möglich weiter.Danke!

 
 (48) driverman
 (??) wimola
 (44) benito.kummer.7
 (42) luciges
 (47) Cyberdelicate
 (??) Madkev
 (35) Angelserenader
 (51) k3552
 (61) Husky09
 (??) Gemmie

... und 2794 Gäste
Wer war da?