(1244) veggiewombat · 12. September um 16:15
Franco, der wunderschöne Rüde, wurde vor einem Geschäft eines befreundeten Tierschützers angebunden. Somit hat man sich schnell der „SACHE“ entledigt. Trotz aller Enttäuschung ist er ein kleiner lustiger Clown. Witzig, agil und mit seinen ca. fünf Monaten will er die letzte Ritze der großen ...

Kommentare

(3) k3552 · 15. September um 05:55
Immerhin schon mal an angebunden so das man ihn finden konnte. Hat also schon mal Glück gehabt. Vielleicht hat der er ja eine Glückssträhne.
(2) Madkev · 13. September um 07:44
aha
(1) Alle1908 vergibt 1 Klammer · 12. September um 17:45
Sorry, wenn du Dich mit dem gleichen Enthusiasmus für Obdachlose oder unverschuldet in Not Geratene in D einsetzt und dann noch Zeit hast für herrenlose Hunde aus dem Ausland, dann kannste hier wieder schreiben! Ausserdem: Deutsche Tierheime sind auch überfült, dann wenn es denn sein muss sich ein Haustier an zu schaffen bitte dort holen! Da sehe ich mehr Sinn drin!
Ich bin genauso dafür, sich für Obdachlose und in Not Geratene Menschen einzusetzen. Und ich denke, Du wirst wohl verstehen, dass man sich als "Durchschnittsmensch" nicht für alles mögliche engagieren kann. Es gibt viele Institutionen, die sich für Menschen einsetzen, aber nur sehr wenige für Tiere. Daher ist Engagement für Mensch UND Tier wichtig und richtig.(Mein Hund kam übrigens aus einem Tierheim in D).