Woher stammt die Redewendung "Maulaffen feilhalten"?

Wuestengecko · 19. Mai um 07:41

Woher stammt die Redewendung "Maulaffen feilhalten"?

Was sind Maulaffen und was bedeutet feilhalten?
Welchen Ursprung hat diese Redewendung?

Antworten

Kleene0701 · Freitag um 20:58 · 0x hilfreich

Deutungen sehen hier einen Hinweis auf eine Beleuchtungsart aus der Zeit, bevor es Kerzen gab: der Kienspan, ein abgespaltenes Stück Holz, wurde in das „Maul“, d.h. die Öffnung eines dem menschlichen Kopf nachgebildeten Tongefäßes gesteckt. Dieses Gefäß sei auch als Maulauf, Maulaffe oder Gähnaffe bezeichnet und auf Märkten verkauft worden

karl.stein · 19. Mai um 07:52 · 1x hilfreich

Ganz früher gabs noch kein elektrisches Licht und man beleuchtetet sich bei den armen Leuten mit Kienspänen. Diese Kienspäne mussten allerdings irgendwo befestigt werden damit nichts anbrennt. Die Halteeinrichtungen hatten verschiedene Formen u.a. auch eben offene Stecklöcher , die den Anblick eines geöffneten Maules (Affenmaul)o.ä. Formulierungen )hatten. Man hat,  wenn du so arm warst und keine Kienspäne mehr hattest , gesagt, dass du deine Halterungen , eben diese Maulaffen, verkaufen sollst (feilhalten) , also irgendwo rumstehen .

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff