Wieviel Zucker verbraucht das Gehirn pro Tag maximal?

anthonius · 11. Juli 2015

Hallo, mein Kollege sagt immer, das das Hirn ausschließlich mit Glukose funktioniert und dass es ganz viel davon braucht. Weis jemand, wieviel Zucker das Hirn tatsächlich pro Tag verbrauchen kann? Vielleicht kann ich damit mal meinen Süssigkeitenverbrauch rechtfertigen :-)

 

Antworten

Das_Ding · 12. Juli 2015 · 0x hilfreich
DJBB · 11. Juli 2015 · 0x hilfreich

es braucht energie, egal woher sie der körper hernimmt und aus er sie für das DENKEN umwandelt

 

http://www.welt.de/wissenschaft/article4505535/Denken-benoetigt-weniger-Energie-als-gedacht.html

s125817 · 11. Juli 2015 · 0x hilfreich

Das Gehirn verbraucht im Normalfall etwa 25 % der dem Körper zugeführten Nährstoffe, entsprechend bei einer empfohlenen Zufuhr von 2.000 kcal also 500 kcal. Für reine Glukose mit einem Brennwert von 3,74 kcal/g bedeutete dies also 133,69 g, die auf das Gehirn entfallen.

In Ausnahmefällen, zum Beispiel bei hohem Blutverlust, werden die Prioritäten allerdings zugunsten der lebenswichtigen Organe verschoben, d. h. das Gehirn wird zuerst mit Nährstoffen versorgt, und damit steigt natürlich der Anteil an der Gesamtzufuhr, den das Gehirn verbraucht.

Eine feste oder gar maximale Zahl ist in meinen Augen allerdings sinnlos, da das Gehirn bei höherem Angebot natürlich auch mehr verbrauchen kann. Ein Minimum zu definieren, ist genauso sinnlos, da der menschliche Körper und damit auch das Gehirn durchaus mit Extremsituationen umgehen kann, die außerhalb jeglicher biologischen Referenzwerte liegen.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff