Wieso will o2 keine Legitimierung bei alten Prepaidkarten?

Refer111 · 06. August um 12:41

Ein Bekannter von mir hat von o2 eine SMS bekommen, wo stand: sie müssen sich nicht legitimieren.

 

Mein Sohn ist von Vodafone aufgefordert seinen Personalausweis bei Vodafone vor zu zeigen.

Antworten

karl.stein · 23. August um 09:00 · 0x hilfreich

Das holen die Mobilfunkanbieter schon noch alles nach. Gut Ding will Weile haben.

kiritiano · 11. August um 10:09 · 0x hilfreich

Es wird auch hier die Legitimierung nachgeholt,wenn es sich um ältere Prepaider handelt.Das schreibt die Vorschrift eben so vor.

safranes · 09. August um 16:07 · 0x hilfreich

Die Legitimierung ist für jeden Anschluss vorgeschrieben. Egal ob alt oder neuer Anschluss.  Das kriegen die gar nicht so schnell hin , wenn sie in der Vergangenheit dabei nicht so gründlich waren.. Es wird etwas dauern , dann kommen auch die Bestandskunden dran. Ich find es ja auch richtig so , damit  kein Unfug mit den Prepaidern getrieben wird.

Refer111 · 07. August um 13:50 · 0x hilfreich

Vodafone wollte vor der Umstellung der Legitimitäts Nachweis schon haben

doern · 07. August um 13:19 · 0x hilfreich

Weil das Gesetz nur für neue Karten gültig is

s125817 · 06. August um 14:49 · 0x hilfreich

Was bedeutet denn "Sohn"? Vodafone kann sich durch Vorlage eines Ausweises die Volljährigkeit und damit Geschäftsfähigkeit seiner Kunden nachweisen lassen.

 

Alte Prepaidkarten genießen Bestandsschutz, und man muß sich nicht als Terrorist legitimieren.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff