Wie refinanziert sich eine 0,0 Finanzierung?

DJBB · 13. Mai 2016

Wie refinanziert sich eine 0,0 Finanzierung?

Antworten

porske · 14. September 2016 · 0x hilfreich

Weil die Bank nicht den vollen Preis an den Händler zahlen muss

DunklerLord · 16. Juni 2016 · 0x hilfreich

Hier stehts z.B. https://www.verbraucherzentrale.de/null-prozent-finanzierung

Heidi1978 · 13. Juni 2016 · 0x hilfreich

Ich denke mal durch Gewinne und die Kunden.

sasma · 31. Mai 2016 · 0x hilfreich
Hier stehts z.B. https://www.verbraucherzentrale.de/null-prozent-finanzierung
anthonius · 17. Mai 2016 · 0x hilfreich

Banken müssen zur Zeit unter bestimmten Umständen einen Negativzins bezahlen. Mit einer 0.0% Finanzierung kann die Bank das Geld parken und damit geld sparen.

AS1 · 16. Mai 2016 · 1x hilfreich

Die Finanzierung selbst nicht, aber da diese Finanzierung meist im Rahmen des Kaufs von Konsumgütern erfolgt, ist sie in den Warenverkaufspreis eingerechnet. Letztendlich ist diese Finanzierung also ein Marketinginstrument. Bei Autokrediten besonders deutlich, denn dort macht man gelegentlich mit diesem Instrument sogar direkte Verluste, die man aber durch Serviceaufträge und Ersatzteile im Nachgang kompensiert.

Mehlwurmle · 13. Mai 2016 · 1x hilfreich

Der Händler gibt etwas von seiner Gewinnmarge ab und die Bank verzichtet auf einen Teil ihrer Zinserträge.

 

Für beide Seiten rechnet sich das nach dem Modell, dass der Händler Umsätze generiert, die er sonst nicht oder erst deutlich später hätte erzielen können.

 

Und die Bank hat neben ein bisschen Zinsen noch den Vorteil, dass sie dann einen offenbar kreditaffinen und -würdigen Kunden erhält, der später vielleicht noch weitere Finanzierungen über die Bank laufen lässt.

Chris1986 · 13. Mai 2016 · 0x hilfreich

Zu deiner neuen Frage in den Antworten: Selbst dein "bester Tiefpreis ever" liegt bei Konsumgütern für Privatleute noch sehr weit unter den Herstellungskosten des Produkts. In der Möbelbranche ist das beispielsweise sehr extrem, der Tisch für 1000€ kostet dort keine 100€ im Einkauf.

Trubatix · 13. Mai 2016 · 0x hilfreich

Die Banken können sich Geld ganz billig leihen und auf dem verkauften Produkt ist eine große Gewinnspanne drauf, dass sich das sowohl für die Bank als auch für das Geschäft, die das Produkt verkauft, rechnet. Beide machen einen Gewinn und dir kann es recht sein. Du musst nur auf den Effektivzinssatz achten. In diesem sind auch allenfalls anfallenden Gebühren enthalten.

porske · 13. Mai 2016 · 0x hilfreich

Sagen wir mal ein Möbelhaus verkauft ein Sofa über eone 0% Finanzierung.

Dann muss die Finanzierende Bank nur 920 Euro bezahlen, und bekommt trotzdem die vollen 1000 Euro zurück.

Und das Möbelhaus hat imernoch genügend verdient

Chris1986 · 13. Mai 2016 · 0x hilfreich

Wie mein Vorredner schon sagte, das wird über den Gewinn am Produkt finanziert. Hinzu kommt, dass in Zeiten von negativ-Zins die Firmen teilweise auch schon negative Zinsen zahlen müssen wenn sie Geld bei Banken parken.

Außerdem freut man sich natürlich immer über allerlei Personendaten die man natürlich damit auch freigibt.

Bububoomt · 13. Mai 2016 · 0x hilfreich

Was für 0,0 Finanzierung meinst du? Z.B. von Saturn und Co?  Das wird durch den Gewinn des Verkaufs finanziert.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff