Wie kann es sein, dass trotz Terroreinstufung eine Demo der PKK zugelassen wird?

maik.zuck · 17. September um 06:30

Die PKK ist doch in Deutschland als Terrororganisation eingestuft worden und darf trotzdem in Köln eine Kundgebung abhalten. Wie kann so etwas sein ?

Antworten

sibelkes · 17. September um 21:11 · 0x hilfreich

Da sind vielleicht wieder der Kölner Klüngel in Erscheinung getreten. Es ist tatsächlich schwer vorstellbar , warum die Kölner Behörden das Ganze genehmigt haben ?

doern · 17. September um 10:58 · 0x hilfreich

Dass da eine Demo abgehalten werden darf kann ich mir nicht vorstellen. 
Vielleicht von einer nicht verbotenen Untergruppe

tastenkoenig · 17. September um 10:12 · 0x hilfreich

Forderungen der Demo waren u.a. Freiheit für Öcalan und einen Status für Kurdistan. Damit ist es aus Sicht der türkischen Regierung natürlich sofort eine PKK-Demo, da dort ja auch Menschen zu Terroristen erklärt werden, die Friedensinitiativen in dieser Sache unterstützen.

 

"Geplärr" gibt es also auch so, der deutsche Botschafter wurde mal wieder einbestellt.

Husky09 · 17. September um 10:02 · 0x hilfreich

Konnte ich mir auch nicht vorstellen, daß man eine Demo der PKK zur Zeit in Deutschland zuläßt, nicht mal wegen der Terroreinstufung, sondern wegen des "Geplärrs" was dann wieder aus der Türkei kommen würde...

papasslf58 · 17. September um 09:57 · 0x hilfreich

Hallo, ich glaube du bist der Erdogan & AKP Propaganda auf den leim gegangen, das ist keine Demo von oder für die PKK

 

http://www.express.de/koeln/demo-am-samstag-20-000-teilnehmer-in-deutz-erwartet---polizei-ab-freitag-im-einsatz-28405178

 

Zudem leben wird wir hier in einem demokratsichen, liberalen Staat, was man von der Türkei derzeit nciht mehr behaupten kann, außer man hat eine rosarote Brille auf und leidet unter Realitätsverlust.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff