Wie kamen die Hugenotten nach Deutschland?

Alex.K · 22. Dezember 2017

Wann, wie und warum kamen die Hugenotten nach Deutschland?

Antworten

Husky09 · 23. Dezember 2017 · 0x hilfreich

Seit dem Ende des 17. Jahrhunderts gelangten Hugenotten als Einwanderer nach Brandenburg und Berlin. Sie kamen als protestantische Religionsflüchtlinge (réfugiés) aus dem katholischen Frankreich. Im Jahr 1685 gewährte der Große Kurfürst dieser Gruppe durch das Edikt von Potsdam Zuflucht in Preußen.

Bonze66 · 23. Dezember 2017 · 0x hilfreich

sie kamen aus frakreich weilsie dort verfolgt wurden,ca 17oo,bin da aber nicht ganz sicher

HolgerD · 23. Dezember 2017 · 0x hilfreich

Sie wurden in Frankreich aufgrund ihres Glaubens verfolgt und kamen nach der Flucht in Preußen an. Dort schätzte man ihre Geschäftstüchtigkeit und ihren protestantischen Glauben und bürgerte sie per Gesetz ein.

bs-alf · 22. Dezember 2017 · 0x hilfreich

Der französische König Ludwig XIV vertrat gegenüber dem Protestantismus eine ablehnende Haltung, da er die Einheit des Reiches durch die Hugenotten gefährdet sah und somit sein Absolutheitsanspruch in Frage gestellt wurde.Deshalb sind die Hugenotten ausgezogen.Im Jahre 1700 wurden sie per Gesetz preußische Staatsbürger. Die protestantischen Landesherren sahen in den Hugenotten loyale Staatsbürger und damit Stabilisierungsfaktoren des absolutistischen Herrschaftssystems.

s125817 · 22. Dezember 2017 · 0x hilfreich

Ab 1597.

Zu Fuß oder im Fuhrwerk - dementsprechend langsam oder schnell.

Weil sie in Frankreich verfolgt wurden.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff