Wie funktionieren Wünschelruten?

bs-alf · 04. Dezember um 17:33

Wie funktionieren Wünschelruten?

Antworten

ArsVivendi · 05. Dezember um 00:47 · 0x hilfreich

Indem der Scharlatan, dem du zuvor eine Menge Geld gegeben hast, sich innerlich so freut, dass er seine Körperspannung  geschickt auf die Wünschelrute überträgt und diese "ausschlagen" lässt.....

Han.Scha · 04. Dezember um 20:27 · 0x hilfreich

Ganz so einfach ist es nicht: Unsere Erde besitzt bein Magnetfeld. Jeder elektrische Leiter (Metall im Boden, Wasserleitung, menschlicher Körper, frische Astgabel mit "Saft", ...) stört dieses Magnetfeld und gibt ein Signal ab. Ich kann mir vorstellen, dass sensible Menschen auf diese Störungen reagieren und habe selbst mit gebogenen Schweißdrähten einige Gegenstände (3000 Jahre alte Urnen, Wasserleitungen, Kabel) im Boden orten können ohne jedoch vor dem Ausgraben zu wissen, was dort im Boden war. Nur die Reaktion der Schweißdrähte beim Übertreten war für mich spürbar. Mir bekannte wissenschaftliche Überprüfungen, z.B. mit Wasserleitungen unter einem Holzboden, ergaben jedoch keine signifikant bessere Ortung durch Wünschelrutengänger als durch puren Zufall.

Alex.K · 04. Dezember um 18:41 · 0x hilfreich

Gar nicht. Die angeblichen "Schwingungen" oder "Ausschläge" der sogenannten Wünschelrute sind nichts weiter als vom Anwender selbst, ob bewusst oder unterbewusst, herbeigeführten Bewegungen.

Husky09 · 04. Dezember um 17:50 · 0x hilfreich

Die Wünschelrute ist ein zumeist Y-förmig gegabeltes, aus einer Astgabel oder gebogenem Draht gefertigtes Instrument, das in der Hand eines sogenannten Rutengängers auf Anziehungskräfte oder Ausstrahlungen von Erzen und Metallen, Wasseradern, geologischen Verwerfungen oder verborgenen Gegenständen im Erdreich reagieren soll.Wissenschaftlich gesehen ohne Nährwert....Hokus-Pokus...

tastenkoenig · 04. Dezember um 17:39 · 1x hilfreich

Nach ganz überwiegender wissenschaftlicher Meinung: gar nicht. Vermutlich ist ein Ausschlag auf unwillkürliche Muskelbewegungen des Rutengängers zurückzuführen, aber nicht auf die etwaige Beschaffenheit des Bodens.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff