Wie entkalke ich einen Geschirrspüler kostengünstig?

Safde · 12. Mai 2015

Ich wollte von euch mal wissen wie man einen Geschirrspüler richtig entkalkt. Man kann zwar extra Entkalker-Tabs kaufen aber die kosten eine Menge Geld für mich. Ich hab schon mal gehört, dass es mit Essig funktionieren soll aber ich traue dem ganzen nicht. Könnt ihr mir vielleicht eure Erfahrungen damit berichten?

 

Antworten

anthonius · 05. April um 17:46 · 0x hilfreich

Essig geht grundsätzlich auch. Aber pass auf, dass du dir nicht die Haut verätzt oder etwas in die Augen bekommst. Handelsüblicher Entkalker ist schon ungefährlicher.

Safde · 15. Mai 2015 · 0x hilfreich

Super. Vielen Dank für die schnellen und sehr hilfreichen Antworten. 

1excalibur1 · 15. Mai 2015 · 0x hilfreich

Mit essig, Zitronensäure oder Backpulver solltest du den Kalk wegkriegen können.

 

Generel sollte es mit jeder Säure möglich sein, aber ich würde auf Säuren wie Salzsäure, Schwefelsäure verzichten. Es kann das Metall im Geschirrspüler angreifen. Dann rostet alles.

 

Aber mit essig, zitronensäure sollte es gehen. Was hast du für Vorurteile gegen Essig außer das es etwas riecht. Metall greift noch nicht an dafür löst es wunderbar den Kalk. Da Kalk meist Carbonatsalze sind.

anthonius · 13. Mai 2015 · 0x hilfreich

Handelsüblicher Putzessig oder auch Zitronensäure funktionieren prima und belasten auch die Umwelt kaum.

s125817 · 13. Mai 2015 · 0x hilfreich

Aus eigener Erfahrung: Essig bzw. Essigessenz, pur oder verdünnt. Die Maschine damit abwischen, einsprühen oder beim normalen Betrieb zugeben. Das ist allemal billiger als Chemiekeulen, hilft genauso, belastet die Umwelt nicht und hinterläßt keine Reste auf dem Geschirr, mit denen man sich die Lippen wegätzt.

JoSiso · 13. Mai 2015 · 0x hilfreich

Du solltest dich zunächst einmal über deine Wasserhärte informieren.

Die entsprechenden Werte müssen von den Wasserwerken veröffendlicht werden.

Danach richtet sich die Häufigkeit und Menge mit der du entkalken solltest.

Ob dies nötig ist, ist umstritten, eigentlich sollten Salz und Reiniger schon dafür sorgen das sich keine Ablagerungen bilden, aber mit Entkalkern lässt sich ja auch noch der eine oder andere Euro verdienen

dbrasco777 · 12. Mai 2015 · 0x hilfreich

Du bräuchtest eigentlich so gut wie gar nicht deine Spülmaschine entkalken wenn du regelmäßig Salz einfüllst. Du kannst aber auch das Reiniger-Pulver von Lidl nehmen, dies hat eine Salzfunktion.

Ich habe beim allgemeinen Entkalken sehr gute Erfahrungen mit Essig und Zitronensäure gemacht.

Bei Essig würde ich den klaren und als Essenz nehmen. Es verdünnt sich eh durch das Wasser (Bleibt aber trotzdem ergiebig).

Zitronensäure gibt im Drogeriemarkt als Pulver.

Bei den genauen Mengen kann ich dir leider keine konkreten Angaben machen. Ich mache das immer nach Gefühl. Aber ich rate dir, geh trotzdem sparsam und sorgfältig damit um!

manu12384 · 12. Mai 2015 · 0x hilfreich

Ja mit Essig geht es auch,aber nicht so gut,wie ich finde und du brauchst auch nen bissle von dem Essig.Da kannst lieber so einen Tab kaufen,die gibt es eigtl schon günstig übers inet musst mal gucken.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff