Wer ist Hiob, nachdem die Hiobsbotschaften benannt sind?

sibelkes · 09. September um 22:53

Wer ist eigentlich Hiob, nachdem die sogenannten Hiobsbotschaften benannt sind?

 

Antworten

Husky09 · 10. September um 17:34 · 0x hilfreich

Der Ausdruck ist abgeleitet von der biblischen Erzählung um den wohlhabenden und frommen Hiob, dessen Gottesbeziehung durch Leiden auf die Probe gestellt wird

Die Geschichte beginnt damit, dass unmittelbar nacheinander vier Boten bei Hiob eintreffen, die ihm berichten, dass er durch Kriegs- und Naturkatastrophen seine Viehherden, seine Knechte und schließlich seine Söhne und Töchter verloren hat.

s125817 · 10. September um 14:27 · 0x hilfreich

Hiob ist der "Protagonist" des gleichnamigen Buches des Alten Testaments bzw. des Tanach, dem Gott diverse schwere Prüfungen auferlegt hat, die mit starken Leiden verbunden waren.

 

Quelle: Aufgrund der Befürchtung, daß auch die Bibel als Quelle hier nicht genannt werden darf, muß ich darauf verzichten, die Bibel als Quelle zu benennen.

heissbaer · 10. September um 01:36 · 0x hilfreich

@Alex.K: Hiob ist der Empfänger, nicht der Überbringer der nach ihm benannten schlechten Nachrichten.

Alex.K · 10. September um 00:10 · 0x hilfreich

Der Hiob ist im umgangssprachlichen Sinn derjenige, der die schlechten Nachrichten überbringt/überbringen muss.

Ursprünglich eine Figur aus der Bibel, die sich selbst und dem furchtbar skrupellosen Gottvater entgegen aller von ihm geschaffenen Leidenswege die angeblich ehrbare Gottesfurcht beweist.

Ein armer Tropf letztlich. So oder so.

tastenkoenig · 09. September um 23:13 · 0x hilfreich

Hiob ist eine biblische Figur aus dem Alten Testament, deren Gottesfürchtigkeit durch mehrere schwere Schicksalsschläge durch Gott und Satan geprüft wird.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff