Wer hat die Schokolade erfunden?

derrit · 27. September 2013

Wer entdeckte die Kakaobohne und entwickelte das erste Kakaogetränk? Waren es die Mayas oder die Inkas?

Und wer kam auf die Idee, die Schokolade zu süßen?

 

Beste Antwort

MrChicken · 28. September 2013 · 1x hilfreich
Beste Antwort

Weder noch.

Vermutlich benutzten zuerst die Olmeken den Kakaobaum als Lieferant verzehbarer Früchte.

Dann haben die Maya den Kakao wohl als erste bewusst angebaut. Das Wort Schokolade kommt aber vom aztekischen "xocólatl" aus dem man das Wort Schokolade schon gut erkennt.

Hernán Cortés hat dann die Kakaobohne nach Europa gebracht, wo sie mit Zucker oder Honig gesüßt wurde, damit sie dem Adel auch schmeckt.

Antworten

derrit · 28. September 2013 · 0x hilfreich

Vielen Dank!

MrChicken · 28. September 2013 · 1x hilfreich
Beste Antwort

Weder noch.

Vermutlich benutzten zuerst die Olmeken den Kakaobaum als Lieferant verzehbarer Früchte.

Dann haben die Maya den Kakao wohl als erste bewusst angebaut. Das Wort Schokolade kommt aber vom aztekischen "xocólatl" aus dem man das Wort Schokolade schon gut erkennt.

Hernán Cortés hat dann die Kakaobohne nach Europa gebracht, wo sie mit Zucker oder Honig gesüßt wurde, damit sie dem Adel auch schmeckt.

derrit · 27. September 2013 · 0x hilfreich

Das war schonmal sehr hilfreich, vielen Dank erstmal!

Joerg1 · 27. September 2013 · 1x hilfreich

Wenn ich mich richtig erinnere waren es die Maya, die das Kakaogetränk erfanden.

Zunächst war das Getränk gepfeffert. Die spanischen Eroberer brachten es wohl ihrem König mit dem es nicht schmeckte. Bis man dann auf die Idee kam es zu süßen. Irgendwann entdeckte man dass man die erkaltete und verfestigte Reste auch noch später verzehren kann.

Dies ist in etwa das woran ich mich zu erinnern meine. Es ist aber schon einige Jahre her dass ich in Köln im Schokoladenmuseim war.

Es würde mich interessieren ob meine Erinnerungen stimmen. Weiß es jemand mit Gewissheit?

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff