2 % Gewinn/Tag plus Zinseszins
 
 

Welche Mittel helfen gegen Pollenallergien?

Mehlwurmle · 24. April 2015

Hyposensibilisierung, Cetrizin, Lorano und Co sind mir bekannt, ich suche hier nach anderen Möglichkeiten die Beschwerden in den Griff zu bekommen.

 

Hat vielleicht jemand positive Erfahrungen mit alternativen Mitteln gemacht?

 

Antworten

anthonius · 03. April um 06:18 · 0x hilfreich

Am besten doch den Arzt fragen. Wenn man das nicht rictig behandelt gibts noch den brerüchtigten Etagenwechsel.

k280382 · 01. Mai 2015 · 0x hilfreich

Ich nehme seit Jahren "Aerius". Die helfen sehr gut und machen nicht müde. Bei schlimmen Anfällen Calzium-Ampullen und möglichst oft Bettwäsche wechseln, saugen usw.

k280382 · 26. April 2015 · 0x hilfreich

also mein Mann hatte es auch immer ganz übel und wir haben dann einen Garten gepachtet. Raus wann immer es ging und die Allergie aushalten. Nach 1Jahr hat er nun nichts mehr. Keine Ahnung, ob daran lag, aber vllt schon. Ist eigentlich wie in der Homoöpathie denke ich mal.

Gruss

k280382 · 25. April 2015 · 0x hilfreich

Die eine oder andere Stelle kann kurzfristig etwas pieksen, aber nicht schlimm. Ich merke kaum was davon.

Mehlwurmle · 25. April 2015 · 1x hilfreich

Ist Akkupunktur eigentlich schmerzhaft?

k280382 · 24. April 2015 · 1x hilfreich

mit Kochsalzlösung spülen und Akkupunktur

anthonius · 24. April 2015 · 1x hilfreich

Hast du schon versucht deine Nase mit physiologischer Kochsalzlösung zu spülen?

Die gibt es in jeder Apotheke in Ampullen zu kaufen.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff