Was passiert mit den gebrauchten Hochwassersandsäcken?

sibelkes · 28. Juli um 18:00

Ist der Sand, welcher beim Hochwasser in einem Sandsack verbaut war noch für irgend etwas zu gebrauchen oder ist der stark Schadstoff belastet?

 

Antworten

Bonze66 · 05. August um 00:05 · 0x hilfreich

meines wissens ist der vsand als sondermüll zu behandeln

anthonius · 30. Juli um 14:02 · 0x hilfreich

Ich frage mich, woher da eine Schadstoffbelastung der Sandsäcke kommen soll? Das würde ja voraussetzen, dass das Hochwasser eine hohe Schadstoffbelastung enthält, das andererseits vom Sand (vor allem Silikate) gut absorbiert werden kann. Beides erscheint mir vom chemischen Standpunkt eher unwahrscheinlich.

doern · 30. Juli um 08:06 · 0x hilfreich

Die werden als Sondermüll entsorgt und dann aufwändig wieder aufbereitet

tastenkoenig · 28. Juli um 18:12 · 3x hilfreich

Die Sandsäcke müssen zunächst als Sondermüll entsorgt werden. Das Wasser nimmt ja allerlei Wege, die dafür nicht gedacht sind, und nimmt von Heizöl bis ichweißnichtwas alles mit.

 

Üblicherweise werden die Sandsäcke dann geschreddert und getrennt. Die Jute- oder Kunsstoffteile werden verbrannt, der Sand wird beprobt und bei entsprechender Schadstoffbelastung deponiert, sonst kann er z.B. als Bausand wiederverwendet werden.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff