Was ist ein schwarzes Loch und wie entsteht es?

MrNiceGuy30 · 17. Oktober um 12:45

Was ist ein schwarzes Loch und wie entsteht es genau?

Sind alles nur Theorien oder weiß man genau um was es sich dabei handelt?

 

Antworten

CashKarnickel · 19. Oktober um 14:16 · 0x hilfreich

Die gesamte Masse eines Schwarzen Lochs konzentriert sich in einem einzigen Punkt mit unendlich hoher Dichte und unendlich starkem Gravitationsfeld, einer sogenannten Singularität.

doern · 18. Oktober um 21:48 · 0x hilfreich

Durch dunkle Materie

Husky09 · 17. Oktober um 17:17 · 1x hilfreich

Schwarzes Loch, massives Objekt im Universum, das durch sein Gravitationsfeld das Raumzeitgefüge um sich herum so verzerrt, dass weder Materie noch Licht aus dieser Region nach außen gelangen können.

bs-alf · 17. Oktober um 16:09 · 1x hilfreich

Ein Schwarzes Loch ist tasächlich so etwas wie ein Loch im Weltraum.

Es verbiegt den Raum mit seiner großen Gravitation derart, dass ein Loch entsteht, aus dem nichts mehr entkommen kann, wenn es einmal hineingeraten ist. Nicht einmal Lichtstrahlen können ihm entweichen.

s125817 · 17. Oktober um 14:12 · 0x hilfreich

unendlich langsam (nach Einsteins Zeitdilatation), und Körper werden zu nulldimensionalen Punkten kontrahiert (nach der Formel für die Längenkontraktion). Schwarze Löcher sowie ihre Auswirkungen auf die Raumzeit, die von ihnen emittierte Röntgenstrahlung und sogar die bei der Fusion zweier Schwarzer Löcher ausgelösten Gravitationswellen sind mittlerweile direkt oder indirekt nachgewiesen.

 

Schade, doch nicht möglich, selbst so einen kleinen Ausschnitt der Relativitätstheorie auf 1.000 Zeichen zu erklären. Hilfsweise würde ich ja auf eine einschlägig bekannte Internetenzyklopädie verweisen, aber das ist ja leider verboten.

s125817 · 17. Oktober um 14:09 · 1x hilfreich

Schon wieder so eine interessante Frage. Mal sehen, ob eine Erklärung auf 1.000 Zeichen gelingt.

 

Ein schwarzes Loch entsteht aus einem massereichen Stern, der am Ende seiner Brenndauer nicht mehr genug Energie aufbringen kann, um die äußeren Schichten gegen die Gravitation aufrechtzuerhalten. Infolge dieser Implosion kollabiert er und schrumpft zu einem extrem kleinen Körper zusammen, bei dem schließlich Elektronen und Protonen sogar zu Neutronen verschmelzen, so daß ein Neutronenstern entsteht. Das Schwarze Loch - was auch den Namen begründet - ist so massereich, daß nicht einmal mehr Licht seinen Ereignishorizont - die Grenzlinie zwischen Gravitationswirkung und Fluchtgeschwindigkeit des Lichts - verlassen kann, so daß es optisch nicht mehr sichtbar ist. Nachgewiesen werden kann es über die Röntgenstrahlung, die es aussendet. Das Schwarze Loch hat letztlich ein Dimension null, also die Größe eines mathematischen Punktes und wird auch Singularität genannt. In ihm verläuft die Zeit

Canga · 17. Oktober um 12:49 · 0x hilfreich

ein schwarzes loch ist  ein objekt mit hoher gravitation, sodass nicht einmal licht es verlassen kann.. existiert 

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff