SurfLose.de - Deine eBesucher-Surfbar!
 
 

Was ist eigentlich Java?

anthonius · 11. August 2015

Was bedeutet eigentlich Java ?

Ich meine nicht den kaffee, sondern diese seltsamen Funktionen im Webbrowser die angeblich die Sicherheit so gefährden. Wozu braucht man das eigentlich?

 

Antworten

Wolf29391 · 11. August 2015 · 0x hilfreich

https://de.wikipedia.org/wiki/Java-Technologie

 

Java und JaveScript sind zwei unterschiedliche Dinge, aber das wurde ja schon erwähnt. Eingeführt wurde Java um Plattformübergreifende Programme zu realisieren. Programmierer mussten sonst den Code/Quelltext für jedes Betriebsystem (Linux, Windows, Mac usw.) neu schreiben. Java kann über einen Interpreten auf den unterschiedlichen Systemen ausgeführt werden ohne (leider nicht gänzlich) neu geschrieben zu werden. Es erleichtert also die Welt xD Unsicher ist Alles was Menschen anfassen. Da Java aber unabhängig ist vom Betriebsystem ist es wie Flash ein idealer Startpunkt für Hacker und Co. in das System zu kommen. Demnach wird hier verstärkt nach Lücken gesucht, um Sie dann auf allen Systemen ausnutzen zu können.

Karl-Laschnikow · 11. August 2015 · 0x hilfreich

http://molily.de/js/aufgaben.html

 

Hier ist das alles recht gut erklärt. 

tastenkoenig · 11. August 2015 · 1x hilfreich

Java ist eine vollständige objektorientierte Programmiersprache und nicht mit JavaScript zu verwechseln, das tatsächlich eine Skriptsprache ist, überwiegend auf Webseiten zu Anwendung kommt und dort einzelne Funktionen auf Seiten des Surfers realisiert. Außer der Namensähnlichkeit haben die beiden nicht viel gemein.

 

Grob gesagt: Mit Java kann man eigenständige, auch komplexe Programme erzeugen, während JavaScript immer einen Interpreter braucht, wie sie in aktuellen Browsern integriert sind. Java kommt im Internet eher auf Serverseite vor, etwa um Webseiten aus dem Inhalt einer Datenbank zu generieren. Auf Clientseite ist Java nicht so häufig zu finden.

 

Das Sicherheitsgefährdende an JavaScript ist, dass Du damit ausführbaren Code auf Deinen Computer lädst, ihn dort ausführst und damit u.U. allerlei Schabernack Tür und Tor öffnest. Daher sollte man JavaScript nur auf vertrauenswürdigen Seiten zulassen, wobei man mit dieser Einschätzung immer auch mal daneben liegen kann.

timaah · 11. August 2015 · 0x hilfreich

Java ist eine Scriptsprache und in JavaScript allgegenwärtig und als JavaApplets ebenfalls verbreitet.

Java wird dann benötigt, wenn die Webseite dynamisch auf Nutzereingaben reagieren soll, ohne die Seite neu zu laden oder eine andere Seite anzufordern. Der Zeichenzähler beim Schreiben dieser Frage/Anwort ist ein Beispiel dafür, was mit JavaScript realisiert werden kann. Ein weiteres Beispiel sind z.B. unendlich scrollbare Webseiten (Google Bildersuche, Fratzenbuch, Twitter, ...), welche, sobald das Ende des Inhalts erreicht ist, automatisch weiteren Inhalt nachladen.

Unsicher sind potentiell v.a. JavaApplets oder auch Scripte, welche Schwachstellen in der JavaEngine ausnutzen und Programme auf den PC nachladen können. Mit Browser-Addons wie noscript lässt sich dieses Problem lösen, allerdings muss dann JavaScript auf den Webseiten, denen man vertraut, manuell freigschalten werden.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff