Warum knistert Holz beim Verbrennen?

aladin25 · 18. August 2013

Wir haben gestern gegrillt und später ein schönes Lagerfeuer gemacht. Dabei kistert es immer so gewaltig explosionsartig. Was geht da vor? Welche chemische oder physikalische Reaktion läuft da ab? Bin gespannt, wer das weiß.

 

Beste Antwort

longdick · 18. August 2013 · 3x hilfreich
Beste Antwort

Es kommt drauf an was für ein Holz ihr verwendet. Um dem vorzubeugen sollte das Holz möglichst trocken sein, aber selbst nach einjähriger Lagerung beträgt der Wasseranteil im Holz noch ca. 20% . Beim Abbrennen verlieren die äußeren Holzschichten zuerst an Wasser. Es kommt zu starken Spannungen, die sich durch das Zerreißen der Zellstruktur des Holzes entladen( Kohlenstoffmoleküle treten aus und verbinden sich "explosionartig" mit Sauerstoffmolekülen). Das Entstehen dieser Risse ist also der Grund für das Knacken. Sollte nun im Inneren des Holzes noch viel Wasser vorhanden sein, so kann es auch zu lauten Knallgeräuschen kommen. Dabei kann natürlich auch der Harzanteil im Holz eine Rolle spielen( Harz= wasserhaltig). Solltest Du dem vorbeugen wollen, dann sind Birke und Buche gut. Kiefer- und Lärchenholz sind dagegen die "knalligeren". Sprich: Laubbäume leise, Nadelholz laut :)

Antworten

doern · 13. Mai um 11:10 · 0x hilfreich

Weil es sich durch die Hitze dehnt und dann die Holzfasern brechen

anthonius · 07. März um 09:55 · 0x hilfreich

Ich denke dasKnistern ist einfach nur auf verdinstendes Wasser /Feuchtigkei zurückzuführen.

longdick · 18. August 2013 · 3x hilfreich
Beste Antwort

Es kommt drauf an was für ein Holz ihr verwendet. Um dem vorzubeugen sollte das Holz möglichst trocken sein, aber selbst nach einjähriger Lagerung beträgt der Wasseranteil im Holz noch ca. 20% . Beim Abbrennen verlieren die äußeren Holzschichten zuerst an Wasser. Es kommt zu starken Spannungen, die sich durch das Zerreißen der Zellstruktur des Holzes entladen( Kohlenstoffmoleküle treten aus und verbinden sich "explosionartig" mit Sauerstoffmolekülen). Das Entstehen dieser Risse ist also der Grund für das Knacken. Sollte nun im Inneren des Holzes noch viel Wasser vorhanden sein, so kann es auch zu lauten Knallgeräuschen kommen. Dabei kann natürlich auch der Harzanteil im Holz eine Rolle spielen( Harz= wasserhaltig). Solltest Du dem vorbeugen wollen, dann sind Birke und Buche gut. Kiefer- und Lärchenholz sind dagegen die "knalligeren". Sprich: Laubbäume leise, Nadelholz laut :)

Melfja · 18. August 2013 · 2x hilfreich

Holz enthält Öle. Diese befinden sich meist in Holzzwischenräumen die sehr klein sind. Durch dieWärme dehnt sich dieses aus, sprengt das Holz an der Stelle auf. Das Öl wird dabei schlagartig in Brand gesetzt und es kommt zu einer Explosion. Dadurch entsteht dieses Knistern.

Wunderbar testen kann man das mit Tannenzweigen. Diese enthalten sehr viel Öl.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff