Warum ist Hundekot auf Feldern ein Zankapfel?

karl.stein · 24. April um 23:55

Bei uns gibt es viel Ärger, wenn der Hund beim Gassigehen seinen Kot auf den landwirtschaftlich genutzen Feldern hinterläst. Ich denke es ist egal welcher Kot dfe Felder düngt. Doch leider werden wir inzwischen mit Bussgeldern belegt, wenn unser Hund Kot hinterlässt.

 

Warum hat der Hundekot einen andern Stellenwert?

Antworten

Kleene0701 · 30. Mai um 00:56 · 0x hilfreich

Kot von Fleischfressern ist ein großer Unterschied zur Gülle von den Pflanzenfressern. Für Kühe hochgefährlich.

coolschmitty · 01. Mai um 10:05 · 0x hilfreich

Grundsätzlich gehe es um die im Kot von Fleischfressern enthaltenen Krankheitserreger!!!

Wuestengecko · 25. April um 07:32 · 0x hilfreich

Die Landwirte haben Angst, dass sich Krankheiten über den Hundekot auf die anderen Tiere ausbreiten. Gibt auch Landwirte, die Knaller werfen um die Gänse zu vertreiben und es gibt Landwirte, die Katzen jagen....

Seven7 · 25. April um 00:58 · 0x hilfreich

Landwirte fürchten, dass Verunreinigungen von Wiesen und Weiden mit Hundekot bei ihren Rindern Aborte durch den Erreger Neospora caninum verursachen und damit wirtschaftlichen Schaden anrichten können.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff