Warum haben Windräder immer 3 Flügel?

Roseausk · 10. März um 12:41

Warum haben die meisten Windräder immer nur 3 Flügel?

 

Beste Antwort

Karl-Laschnikow · 12. März um 02:43 · 1x hilfreich
Beste Antwort

Je weniger Flügel ein Windrad hat, desto schneller dreht es sich, und gleicht so seine geringere Fläche wieder aus. Ein zweiflügeliges dreht sich also schneller als ein dreiflügeliges! 

 

Alle Windräder mit mehr als drei Flügel sind einfach zu schwer und damit zu langsam für eine effektive Windausbeute. 

 

... hier geht's weiter

Antworten

doern · 20. August um 10:01 · 0x hilfreich

Weil es sich so einfacher dreht

Sealord · 15. März um 12:50 · 0x hilfreich

Nur beim Dreiblatt-Rotor balancieren die beiden anderen Rotorblätter die Unwucht aus. Dreiblatt-Rotoren sind bei ähnlicher Effizienz schwingungstechnisch einfach am besten beherrschbar.

Marilyn_Manson · 13. März um 05:22 · 0x hilfreich

Weil das besonders aerodynamisch ist.

anthonius · 12. März um 13:57 · 0x hilfreich

Es hat auch mit der Symmetrie zu tun. Drei punkte geben immer eine Fläche, deswegen kann ein dreibeiniger Tisch auch nicht wackeln.

Karl-Laschnikow · 12. März um 02:43 · 1x hilfreich
Beste Antwort

Je weniger Flügel ein Windrad hat, desto schneller dreht es sich, und gleicht so seine geringere Fläche wieder aus. Ein zweiflügeliges dreht sich also schneller als ein dreiflügeliges! 

 

Alle Windräder mit mehr als drei Flügel sind einfach zu schwer und damit zu langsam für eine effektive Windausbeute. 

 

... hier geht's weiter

PfauDaniel1 · 12. März um 00:52 · 0x hilfreich

3 Blatt ergibt mehr Energie als 2 Blatt und geht nicht so schnell kaputt.

swinxx · 11. März um 18:15 · 0x hilfreich

Relativ umfangreich zu beantworten, aber kurz gesagt gehts dabei um die beste Effizienz...

k491 · 10. März um 12:56 · 2x hilfreich

Es ist der beste Kompromiss bzg. Strömungswiderstand der Rotorblätter während der Rotation und dem erzielbaren Drehmoment. Zudem begünstigt es die Laufruhe.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff