Wann Geld wechseln - Vorher oder erst im Ankunftsland?

laduan1 · 16. Februar 2016

Weiss jemand was generell die bessere Idee ist, Geld im Herkunftsland oder im Zielland zu wechseln? Das heisst bevor ich ins Ausland fahre schon vorher wechseln oder erst wenn ich angekommen bin? Wann ist der Wechselkurs besser?

 

Antworten

porske · 13. Januar um 10:17 · 0x hilfreich

immer erst im Ausland wechseln

doern · 22. Oktober 2016 · 0x hilfreich

Ich wechsle grundsätzlich ein klein wenig was vor der Reise, damit ich schon was dabei habe. Den Rest was man so braucht immer im Land selbst

user12354 · 03. März 2016 · 0x hilfreich

Im internet nach Welchekurse schauen. 

Man sollte immer schon vor der Anreise die passende Währung haben falls man direkt nach dem Flughafen Bargeld braucht.

 

oder

 

Einen kleineren Betrag mitnehmen und eine Kreditkarte einstecken ^^

aqualaura · 28. Februar 2016 · 0x hilfreich

immer im zielland, da fällt 1 x  bankgebühr aus

kleinerthomas · 27. Februar 2016 · 0x hilfreich

Ich wechsel immer hier zuhause. In Ägypten zb. ist der Kurs schlechter als hier da dies bei der Bank Runden. Wenn der Kurs 1 zu 7,5 ist bekommt man da immer 1 zu 7

Kat82 · 21. Februar 2016 · 0x hilfreich

Erstmal rausfinden, ob direktes tauschen überhaupt nötig ist. Viele Banken bieten in Dtl. Kreditkarten an wo man im Ausland nur geringe Gebühren hat und Bargeld sogar Gebühren-frei abholen kann. In den USA, braucht man z.B. wirklich fast nie Bargeld von der Milch im Supermarkt, über Snacks zum Mittagessen, zu Hotelrechnungen, geht alles mit Kreditkarte und wenn nicht gibts ATMs (Geldautomaten) an fast jeder Ecke.

Einfach mal nach dem Zielland googlen! Und Erfahrungsberichte lesen.

Lambretto · 20. Februar 2016 · 1x hilfreich

Beim letzten Englandbesuch stellte sich heraus, das man am besten fährt wenn man einfach vor Ort Geld mit der Karte abhebt.

Keine zusätzlichen Kosten (zumindest bei meinem Kollegen) und der Umrechnungskurs war auch um 0,2  (1,1 statt 1,3) besser als bei meinen vorbestellten Scheinen von der heimischen Bank....

Myabi · 18. Februar 2016 · 0x hilfreich

Ich würde versuchen einen kleineren Betrag bereits im Herkunftsland zu tauschen. Eventuell benötigt man etwas bevor man die Möglichkeit hat umzutauschen/abzuheben.

Mehlwurmle · 17. Februar 2016 · 2x hilfreich

Es kommt auf das Land an und was dir an Karten zur Verfügung steht.

Bei Ländern mit schwacher oder exotischer Währung, wirst du eigentlich immer im Land deutlich günstiger tauschen.

 

Wenn du eine (Kredit)Karte hast, mit der du im Ausland kostenlos abheben kannst, dann wäre das auch noch eine Möglichkeit. Hier solltest du vorher jedoch ins Kleingedruckte schauen: Wie hoch ist das Auslandseinsatzentgeld (das fällt immer an, wenn es nicht um Euro geht) und zu welchem Kurs wird das ganze abgerechnet (am besten ist EZB-Referenzkurs, am schlechtesten, wenn die Bank dir den Kurs selber stellt).

 

Bei starken / viel gehandelten Währungen, wie US-Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund, sollte es keinen großen Unterschied machen, ob du im Land oder vor Ort tauschst, Gebühren fallen da eh immer an, so 3 % sind die Richtschnur.

last_hermit · 16. Februar 2016 · 3x hilfreich

Eine pauschale Aussage gibt es da natürlich nicht, da ja der täglich schwankende Wechselkurs auch eine Rolle spielt. Im Normalfall ist aber die Abhebung am Geldautomaten im Zielland die günstigste Variante. Die Standardgebühr schwankt von Karte zu Karte und Bank zu Bank zwischen 0 und 3% von der Abhebesumme und einer Mindestgebühr von 0 bis 5 Euro. Es gibt aber auch Ausreißer nach oben. Es wird dann für die Umrechnung der Tageskurs herangezogen. Dieser wird auch für die Umrechnung in Deutschland verwendet, wobei im Normalfall eine Bankgebühr von 3 bis 10% eingepreist wird. Auch hier gibt es Ausreißer nach oben.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff