Verschlüsselungsprogramm gesucht

TC_007 · 25. Januar 2015

Ich suche ein einfaches Programm mit dem ich Dateien und Ordner verschlüsseln kann, um sie ein einen Cloudspeicher zu laden. Hat evtl. Windows sowas eingebaut?

 

Ich suche nichts besonderes mir recht wenn ich den Ordner anklicken kann, und dann den kompletten Ordner verschlüssen kann.

 

Antworten

Wolf29391 · 27. Januar 2015 · 0x hilfreich

@auron2008: Man will ja nicht in ein paar Jahren die Daten entschlüsselt bekommen. Ein Rar Archiv aus 2004 bekomme ich dank eines Bucks innerhalb von kurzer Zeit geknackt. Gnupg würde ich daher für lange Zeit als sicherer einstufen. Rar außerdem durch 7-zip ersetzen für weniger sensiblere Daten.

thomy-83 · 27. Januar 2015 · 0x hilfreich

Hi TC 007

 

Ich würde dir AxCrypt empfhelen. Sehr kleines Progi mit 128 bit AES Verschlüsselung.

Zudem Open Source...

Wenn du ganze Systeme bzw. Partitionen schützen willst würde ich zu Vera Crypt raten.

 

Gruss

 

Thomy

frlan · 27. Januar 2015 · 0x hilfreich

Heute sollten selbst auf normale Hardware zuhause >>2048 Versuche/s ohne Probleme möglich sein. Gehen wir einfach mal davon aus. Das sind sind pro Stunde (3600s) ~6Mio Permutationen, die geprüft werden können. Klar gegen ein "richtiges" Passwort ist die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Test relativ gering. Aber in der Zeit sollten zumindest alle Passwörter

Aber spannender ist die Frage an der Stelle: Kann man Closed-Source-Software vertrauen, dass keine Hintertüren (hier z.B. Default-Schlüssel) implementiert sind, die einfachen Zugriff erlauben? Wie gut ist die AES-Implementierung?

auron2008 · 27. Januar 2015 · 0x hilfreich

@papassel, schonmal versucht ein rar Archiv per Brute force zu knacken ? Bin vor paar Jahren auf 25 Wörter pro Sekunde gekommen. Dürfte also ne Weile dauern auch wenn sich die Rechenkraft vervielfacht hat.

frlan · 27. Januar 2015 · 0x hilfreich

Da Du unter Windows unterwegs bist, ist eigentlich nur GnuPG -> gpg4win.orgals Lösung übrig. Für andere Systeme könnte man noch einenLUKS-container oder ähnliches nehmen -- das wäre dann ähnlich TrueCrypt.

Wolf29391 · 27. Januar 2015 · 0x hilfreich

Das Video passt zum Thema:

http://media.ccc.de/browse/congress/2014/31c3_-_6258_-_en_-_saal_1_-_201412282030_-_reconstructing_narratives_-_jacob_-_laura_poitras.html#video:43:10

 

GnuPG, Redphone, Signal, Path ist das Resume.

TC_007 · 27. Januar 2015 · 0x hilfreich

Nein Win rar würdeich nicht einsetzen, habe aber auch noch immer nichts richtiges gefunden, hätte nicht gedacht, das das so ein Problem wird.

papasslf58 · 26. Januar 2015 · 1x hilfreich

@auron

Würdest du wirklich für wichtige Dateien rar + Paßwort einsetzen ?

Das ist wohl per brute-force schneller geknackt als du A sagen kannst. Hier geht es um Sicherhet und Kryptosicherheit. Ich würde keinem Komprimierungsprogarmm incl. Paßwortschutz vertrauen, erst recht, wenn es nicht open-source ist.

auron2008 · 26. Januar 2015 · 1x hilfreich

Winrar (mit Passwortschutz) wäre ne Möglichkeit. Wenn viele Textdateien in den Ordnern sind wird's auch noch gut komprimiert.

papasslf58 · 25. Januar 2015 · 0x hilfreich

Man kann auch gnupg nehmen, um Dateien Ordner  zu verschlüsseln, gibt es für die wichtigsten OS, ist opensource, bishe unknackbar. Bei Ordnern kann man afaik die auch zippen und dann gnupg draufloslassen, Oberflächen und Schlüsselmanagement-GUI gibt es auch.

saltminer · 25. Januar 2015 · 0x hilfreich

schau dir mal cloudfogger an

Wolf29391 · 25. Januar 2015 · 0x hilfreich

http://www.pcwelt.de/ratgeber/Datenschutz-Gratis-Tools-verschluesseln-alle-Ihre-Dateien-307316.html

 

Truecrypt ist ja inzwischen auch nicht mehr sicher. Die Frage ist also wie viel Sicherheit man erreichen will oder wie bequem man damit umgehen will. Für einige Cloudanbieter gibt es ja auch schon Apps, die direkt Verschlüsseln. Falls was Gutes gefunden wird, bitte melden ;-)

TC_007 · 25. Januar 2015 · 0x hilfreich

128bit ist wirklich überholt,aber wenn niemand einen besseren Tip hat!

papasslf58 · 25. Januar 2015 · 0x hilfreich

Also 128Bit Verschlüsselung gilt heute nicht mehr als sicher, siehe http://www.zdnet.de/39188138/128-bit-verschluesselung-laengst-nicht-mehr-sicher/

Wenn dann würde ich mindetens 1024, besser 2048Bit Vercshlüsselung wählen.

Ab473-up · 25. Januar 2015 · 0x hilfreich

Hallo,

 

benutze selbst AxCrypt

 

Mit „AxCrypt“ verschlüsseln Sie schnell und bequem einzelne Dateien. Das Tool integriert sich in das Kontextmenü des Windows Explorers, so dass zum (De-)Chiffrieren ein Rechtsklick auf die jeweilige Datei genügt. Beim Verschlüsselungsverfahren setzt „AxCrypt“ auf den bewährten AES-Standard mit einer Schlüssellänge von 128 Bit. Vertrauenswürdig: Da es sich bei der Software um ein Open-Source-Projekt handelt, kann sich jeder selbst überzeugen, ob das Programm den eigenen Sicherheitsanforderungen genügt.


mfg

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff