Urheberrechtsverletzung - WLAN?

Kleene0701 · 30. Mai um 01:08

Hafte ich als Anschlußinhaber zivilrechtlich auf Unterlassung bei einer Urheberrechtsverletzung über mein Passwortgeschütztes WLAN?

Antworten

sibelkes · 16. Juli um 15:39 · 0x hilfreich

Hier sin gesetztliche Veränderungen gekommen die das Problem etwas abmindern. Die Verantwortung für den WLAN-Inhaber bleibt aber bestehen.

porske · 07. Juni um 10:30 · 0x hilfreich

Mittlerweile wurde das Gesetz aber geändert

Bonze66 · 03. Juni um 08:06 · 0x hilfreich

grundsätzlich ja,aber es gibt ausnahmen die mir aber nicht genau bekannt sind,auf jeden fall einen anwalt zu rate ziehen

swinxx · 31. Mai um 22:53 · 0x hilfreich

Kurz gesagt: Wenn du dich mit Beweisen nicht aus der Schlinge ziehen kannst, dann ja!

s125817 · 30. Mai um 14:49 · 0x hilfreich

Leider ja. Aber am besten einen guten Anwalt nehmen. Es gilt immer noch die Unschuldsvermutung, und die Urheberrechtsverletzung muß direkt nachgewiesen werden. In ein WLAN kann sich jedes Kind reinhacken, ohne daß der Besitzer/Betreiber dafür zur Verantwortung gezogen werden darf. Alles andere hat nichts mehr mit einem Rechtsstaat zu tun, ist aber leider Realität.

Wuestengecko · 30. Mai um 07:49 · 0x hilfreich

generell Ja. Ausnahmen gibt da wohl, die musst du aber nachweisen können. Am besten das WLAN ausschalten, wenn du nicht dabei bist. Und immer darauf achten, wer sich einloggt in dein WLAN und wo gesurft wird.

papasslf58 · 30. Mai um 07:44 · 0x hilfreich

Hallo

 

Wenn du nachweisen kannst, das du z.B. nicht zu hause warst, dann nicht. Gleiches gilkt, wenn die Urhebrrchtsverletzung ein Familienmitglied gegangen hat, du aber nicht weißt wer.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff