Kastanien-Miniermotte mit Leimring bekämpfen?

anthonius · 29. August um 15:42

Hallo, wir haben im garten eine Kastanie, die von der Minier-Motte befallen ist. Im Internet habe ich gelesen, dass man die mit einem Leimring bekämpfen kann. Hat da jemand erfahrung, funktioniert das in der Praxis?

 

Beste Antwort

Husky09 · 30. August um 07:48 · 1x hilfreich
Beste Antwort

Mit Leimringen an den Stämmen gegen das Hinaufklettern der Frühjahrsgeneration der Motten nach dem Schlüpfen, werden zum Teil großflächige Wirkungen erzielt.Des Weiteren sind für die Bekämpfung der Rosskastanienminiermotte in Deutschland Präparate mit den Wirkstoffen Azadirachtin sowie Methoxyfenozid zugelassen.

Antworten

Husky09 · 30. August um 07:48 · 1x hilfreich
Beste Antwort

Mit Leimringen an den Stämmen gegen das Hinaufklettern der Frühjahrsgeneration der Motten nach dem Schlüpfen, werden zum Teil großflächige Wirkungen erzielt.Des Weiteren sind für die Bekämpfung der Rosskastanienminiermotte in Deutschland Präparate mit den Wirkstoffen Azadirachtin sowie Methoxyfenozid zugelassen.

69wolle · 29. August um 18:46 · 0x hilfreich

Der Leimring hat bei meiner Kastanie leider kaum Wirkung gezeigt, auch die gelben Dinger zum Aufhängen waren nicht der Hit. Geholfen hatten bei mir Brennessel-Jauche (gießen und spritzen), natürliche Fettsäuren und dann hatte ich noch Schlupfwespen eingesetzt. Und unbedingt sämtliches Laub wegräumen und in Platiksäcken verpackt zur Kompostieranlage bringen, mit dem entsprechenden Hinweis auf Mottenbefall, damit es verbrannt wird.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff