Ist Mineralwasser gesünder als Trinkwasser aus der Leitung?

bs-alf · 29. September 2017

ist Mineralwasser gesünder als Trinkwasser aus der Leitung?

 

Antworten

Piperino · 08. Oktober 2017 · 0x hilfreich

Um nochmal auf meine Antwort zurück zu kommen. Leitungswasser in Deutschland ist von bester Qualität, solange nicht noch irgendetwas im eigenen Leitungssystem ist. Heilwässer müssen nochmal gesonderte Auflagen erfüllen. Da ist es aber auch fragwürdig ob es "gesünder" ist... (z.B. Schwefelquellen - gelten als Heilwasser - würde ich aber nicht täglich konsumieren)

Allgemein ist Wasser gesund! Und in Deutschland strengstens geprüft und unbedänklich . Wer noch ein kleines Extra im Hinblick auf die Zusammensetzung der enthaltenen Mineralien haben will, greift zum Mineralwasser (ob das "gesünder" ist sei mal dahin gestellt...)

eriador1 · 07. Oktober 2017 · 0x hilfreich

geprüft werden beide. Bei Mineralwasser werden die enthaltenen Mineralienmengen angegeben. die Mengen können je nach Herkunft variieren. Einige tragen den Hinweis: für Babynahrung geeignet, auch wer Probleme mit Nieren oder erhöhtem Blutdruck hat sollte auf den Natriumwert achten. Ansonsten ist es Geschmacksache.

Wuestengecko · 04. Oktober 2017 · 0x hilfreich

@bleifrau... ich bin zwar nicht witchinferno, aber ich verstehe das so:

 

das Wasser kommt von der Quelle in Auffangbehälter/Trinkwasserseen oder ähnliches.

Diese werden dann von ihr Wasserquellen genannt.

Aus den Wasserquellen gelangt das Trinkwasser zu den Verbrauchsstellen.

 

oder anders gesagt... das Wasser, das in den Trinkwassersammelanlagen (bei ihr Wasserquelle) gesammelt und dann verteilt wird ist vermutlich das gleiche Wasser, das der Bekannte aus der (Ursprungs-)Quelle persönlich holt.

sibelkes · 03. Oktober 2017 · 0x hilfreich

Mineralwasser hat schon noch paar mehr Mineralien als Inhaltsstoffe  als das reine Leitungswasser.

bleifrau · 01. Oktober 2017 · 0x hilfreich

witchinferno, hlf mir Deinen Satz zu verstehen: "...nicht u.U. in die gleiche Wasserquelle fließt wie unser Trinkwasser". Eine Quelle ist der Ursprung eines Gewäassers/Flusses, da kann doch nichts HINEIN fließen!

Wuestengecko · 30. September 2017 · 0x hilfreich

Trinkwasser in Deutschland ein sehr überprüftes Lebensmittel. Mineralwasser ebenfalls.

 

Um aber Trinkwasser aus dem eigenen Wasserhahn zuhause in großen Mengen zu verzehren müsste man vorher den Kalkgehalt klären und auch eventuelle Belastungen durch alte Rohre.

 

Da wir hier sehr kalkhaltiges Wasser aus der Leitung haben, bevorzuge ich stilles Mineralwasser aus Flaschen. Spart zwar kein Flaschengeschleppe ein, schützt aber den Körper vor zuviel Kalkaufnahme und anderen Belastungen aufgrund der alten Rohre.

ausiman1 · 30. September 2017 · 0x hilfreich

Beides ist gut und beim Discounter ist das günstige Mineralwasser auch gut !

Und wer nicht schleppen will kann sich ja einen Wassermax kaufen und mit diversen Zusatzsyrups (die meisten Zuckerfrei) dann auch noch mischen = Eigene Cola für die Kids oder Kirschlimo etc....

Witchinferno · 29. September 2017 · 0x hilfreich

ein Bekannter schwört darauf, das das Wasser von öffentlich zugängigen Heilquellen das beste sei. Er stapft mindestens 1 x die Woche mit großen Kanistern und Wasserflaschen dort hin und zapft und zapft und zapft und bekehrt alle die es wissen wollen oder nicht.
Ob dieses Wasser nicht u.U. in die gleiche Wasserquelle fließt wie unser Trinkwasser spielt für Menschen mit ausgeprägtem gesundheits Gefühl keine Rolle.
Lass Dir die Werte Deines Wassers vom örtlichen Wasseramt sagen und handel nach Deinem Gefühl.
Ich pers. trinke sprudelndes Mineralwasser auch vielmals lieber als den Gänsewein aus dem Wasserhahn..... für mich ist es nur körperlich schonender den Hahn aufzudrehen, als Kiloweise Wasser zu schleppen,

Piperino · 29. September 2017 · 1x hilfreich

Unter Mineralwasser wird oft jedes abgepackte Wasser verstanden. Die Trinkwasserverordnung unterscheidet hier jedoch zwischen natürlichem Mineralwasser und Quell/Tafelwasser.

 

Natürliches Mineralwasser darf bis auf Zugabe von Kohlensäure nicht nachträglich behandelt werden. Quell/Tafelwasser schon (z.B. Zugabe von Mineralstoffen; pastorisieren...)

 

Die Gesetzlichen Ansprüche an Trinkwasser sind in Deutschland sehr hoch. Gelten allerdings nur im Leitungssytem des Wasserversorgers. Alles was in eurem Haus ist unterliegt nicht den Richtlinien. Da kann, vorallem bei alten Häusern, schon noch was über die Leitungen ins Wasser kommen was man dort nicht haben will. Zudem kann der Chlorgehalt bei Bedarf (z.B. in heißen Sommern) erhöht werden.

 

Im allgemeinen würde ich sagen, dass natürliches Mineralwasser "gesünder" ist. Allerdings ist die Qualität von Leitungswasser in Deutschland sehr gut, in machen Regionen entspricht sie auch der Verordnug für natürlichges Mineralwasser.

Alex.K · 29. September 2017 · 0x hilfreich

Nein. Man kann sich also getrost das Geld sparen.

Witchinferno · 29. September 2017 · 0x hilfreich

Wenn man bedenkt das seit 1988 Leitungswasser in Flaschen abgefüllt und teuer verkauft wird (Bonaqa), so kann man getrost das Wasser aus dem Wasserhahn trinken.
Unser Deutsches Leitungswasser ist so rein, das man es ohne Bedenken genießen kann.

tastenkoenig · 29. September 2017 · 2x hilfreich

Das kommt sehr stark auf die jeweilige Quelle an. Tatsache ist, dass in Deutschland Leitungswasser immer von hoher Qualität ist. Voraussetzung ist natürlich, dass die Leitungen im Haus in Ordnung sind und nicht etwa noch veraltete Bleirohre vorhanden sind.

 

Auf die im Mineralwasser enthaltenen Mineralien ist der menschliche Körper bei normaler Ernährung eigentlich nicht angewiesen.

doern · 29. September 2017 · 0x hilfreich

Beides gleich gut

Husky09 · 29. September 2017 · 1x hilfreich

Gekauftes Mineralwasser in Flaschen ist nicht besser als Leitungswasser – zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest in ihrem neuesten Test. Demnach enthält Leitungswasser oft mehr Mineralstoffe und weniger ungesunde Rückstände.

Roseausk · 29. September 2017 · 0x hilfreich

In Deutschland soll Trinkwasser das am besten überwachte Lebensmittel sein.

Ob es dadurch auch gesünder ist???

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff