Ist es auch Demenz wenn das Kurzeitgedächnis erst nicht funktioniert dann aber wieder doch?

Viper · 03. November 2015

Ist es auch Demenz wenn das Kurzeitgedächnis erst nicht funktioniert dann aber wieder doch?

 

Also wenn man Probleme hat sich Neues zu merken aber wenn man sich konzentriert nach, sagen wir mal, 5min - 10min sich doch wieder errinnnern kann?

 

 

Als Beispiel:

Man vergißt wo man geparkt hat, aber nach rund 60min fällt es einem doch wieder ein.

 

 

Gibts solche Demenzerkrankung überhaupt bei 20-30 Jährigen?

 

 

vielen dank im voraus!

Antworten

k1202 · 19. Oktober 2016 · 0x hilfreich

Wenn Du weißt, ohne auf den Kalender zu schauen, der wievielte heute ist, dann ist das keine Demenz.

Shoutala · 18. Oktober 2016 · 0x hilfreich

Das ist absolut keine Demenz sondern einfach nur vergesslichkeit.

Das alter spielt bei krankheiten auch keine Rolle mehr. Ist egal ob Demenz, Diabetis (Wurde früher auch immer als 'Altersdiabetis' bezeichnet) und co. Es gibt schon Kinder mit Krebs, depressionen, Diabetis und co.

 

Suche einfach mal nach "Demenz selbsttest". Ansonsten sich mal bei einem Neurologe melden wenn es ZU häufig auftritt.

cliomathi · 03. November 2015 · 0x hilfreich

Würde mal auf einfaches vergessen tippen. Ging  bestimmt schon mal jeden so, an der Kasse stehen ec-karte rausnehmen um zu bezahlen, beim eingeben den Pin vergessen und zu Hause fällt es einem wieder ein. Solange solche Dinge nicht regelmäßig passieren würde ich mir keine Gedanken über demenz machen.

DJBB · 03. November 2015 · 0x hilfreich

geben tut es, aber eine ferndiagnose ... davon würde ich abraten

s125817 · 03. November 2015 · 0x hilfreich

Abgesehen davon, daß hier mal wieder Ferndiagnosen - noch dazu diesmal für neurologische Probleme - gefragt sind, ist die beschriebene Problematik eher eine Überlastungsreaktion des Gehirns. Da klinkt sich mal schnell ein Teil aus, und man weiß von einer Sekunde auf die andere nicht mehr, was man sagen, tun usw. wollte. Das kann schon durch ganz einfache Faktoren wie Ablenkung ausgelöst werden.

 

Könnte allerdings auch Symptom einer besonderen Epilepsieform sein.

 

Eine echte Dementia cerebris äußert sich umfassender, zum Beispiel auch in Verhaltensänderungen. Bei einem Zwanzig- bis Dreißigjährigen würde ich mir in diesem Fall aber ernsthafte Gedanken machen.

 

Wie bereits gesagt: Eine sinnvolle Diagnose kann nur der Neurologe oder Neuropsychiater nach längerer Beobachtung oder entsprechenden Untersuchungsmethoden (MRT o. ä.) stellen.

poison · 03. November 2015 · 0x hilfreich

Also wenn es dir Öfters sowas passiert würde ich mal einen Neurologen aufsuchen, es muss nicht unbedingt was mit Demenz zu tun haben, aber könnte auch was da anderes dahinter stecken.

 

Ein Checkup beim Arzt ist da nicht verkehrt und schadet nicht.

anthonius · 03. November 2015 · 0x hilfreich

Das kann abschliessend wohl nur ein Arzt beantworten.

Aber generell kann eine Merkfähigkeit verringert ssein, wenn man besonders unter Stress steht oder nicht genug geschlafen hat. Je länger der Zustand anhält, desto mehr sollte man sich mal durchchecken lassen, also einen Arzt fragen.

Karl-Laschnikow · 03. November 2015 · 0x hilfreich

Das ist dann eine kurzzeitdemenz . 

Google spuckt dir dazu jede Menge Informationen aus. 

 

Einfach mal danach suchen. 

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff