Ist das Mobbing oder zulässig?

Mehlwurmle · 17. August 2013

Mitarbeiter, die das Unternehmen nicht freiwillig per Aufhebungsvertrag verlassen wollen in einen Raum ohne PC, Telefon und Aufgaben versetzen und dort ihre Arbeitszeit absitzen zu lassen?

 

Beste Antwort

MrChicken · 17. August 2013 · 2x hilfreich
Beste Antwort

Ja, das sind mehrere Dinge die man da als Mobbing deuten könnte:

http://www.mobbing-zentrale.ch/wastun.htm

 

Unbedingt den Betriebsrat einschalten und/oder einen Anwalt. Das Problem dabei: Das Arbeitsverhältnis wird auch von Seiten des Angestellten zerstört, man verbessert seinen Ruf bei der Geschäftsführung also nicht (ist in dieser Situation aber auch egal) ergo -> neuen Arbeitgeber suchen.

Antworten

melgarejo1975 · Samstag um 14:53 · 0x hilfreich

Das könnte als mobbing durchgehen..Evt gibt es eine gewerkschaft mit der man sich kurzschliessen könnte.

ArthurPendragon · 17. März 2016 · 0x hilfreich

als würde ich das auch eher nicht sehen, da ja nicht irgendwelche mist arbeiten erledigen musst, sondern einfach für nichts tun bezahlt wirst. wenn ihr einen betriebsrat habt, wende dich an den mal. ansonsten halt zum anwalt, wenn die situation für dich da schlimm ist.

Schaefchen0909 · 10. Juni 2015 · 0x hilfreich

mobbing ist unzlässig anwalt suchen das ganze geht vor gericht

MrChicken · 17. August 2013 · 2x hilfreich
Beste Antwort

Ja, das sind mehrere Dinge die man da als Mobbing deuten könnte:

http://www.mobbing-zentrale.ch/wastun.htm

 

Unbedingt den Betriebsrat einschalten und/oder einen Anwalt. Das Problem dabei: Das Arbeitsverhältnis wird auch von Seiten des Angestellten zerstört, man verbessert seinen Ruf bei der Geschäftsführung also nicht (ist in dieser Situation aber auch egal) ergo -> neuen Arbeitgeber suchen.

Piter01 · 17. August 2013 · 0x hilfreich

Hmm, bin mir da nicht sicher, aber im zweifelsfall würde ich da mit dem Betriebsrat sprechen, da ja der Arbeitgeber eine Beschäftigungspflich hat.

Ich staune immer wieder wie Arbeitgeber da mit Personal umgehen um ggf. Unliebsame Leute loszuwerden, spreche da aus eigener erfahrung.

rolandsbruder · 17. August 2013 · 2x hilfreich

Meines Wissens hat der Arbeitgeber eine Beschäftigungspflicht. Das heißt, er muss den Mitarbeiter angemessen beschäftigen. Somit ist das genannte Verhalten des Unternehmens nicht in Ordnung und verstößt gegen das deutsche Arbeitsrecht. Ist also Mobbing.

Siehe auch hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Besch%C3%A4ftigungspflicht

 

Skittl · 17. August 2013 · 0x hilfreich

Nunja wenn man meint so seine Ressourcen und sein Geld verwenden zu müssen und Leute fürs nix tun zu bezahlen.. wieso nicht? ^^

Webgamespower · 17. August 2013 · 0x hilfreich

Das könnte auch eine Umschulung für einen Job bei Vattenfall oder beim Amt sein .

 

Das ist ganz normal ,das die während der Arbeitszeit nichts machen . Dafür gibts als ausgleich aber auch Geld ohne ende .

K148470 · 17. August 2013 · 0x hilfreich

Solange man dafür Geld bekommt ist es erlaubt Und somit kein Mobbing

Webgamespower · 17. August 2013 · 0x hilfreich

Kein Mobbing .

 

aber .....

 

Der Hausarzt weiss bestimmt Rat in solchen Situationen ;-) . Solange bis dein Arbeitgeber kein Gelb mehr sehen kann :-)

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff