Hat jemand Erfahrung mit Drohnen?

Simon321 · 25. Februar 2016

Ich überlege seit längerer Zeit mir eine Drohne anzuschaffen. Bei der Recherche bin ich nun auf diesen Beitrag gestoßen http://meinhelikopter.de/video-recht-bei-nutzung-von-drohnen-ein-anwalt

Ich bin nun ein bisschen verunsichert was die Nutzung angeht. Hat jemand von euch shconmal negative erfahrungen gemacht? Wie kommt das bei den Menschen an wenn man mit einer Drohne filmt? Ich hab wirklich keine Lust ärger zu bekommen...

Antworten

bingo1973 · 23. Januar um 09:01 · 0x hilfreich

Art eines führerscheines ja und nein.

Drohnen bis 250 gramm sind weiter hin frei.

Drohnen ab 250g müssen mit einem schild versehen sein wo der eigentümer drauf steht.

glaub ab 2 Kg abfluggewicht muss mann bei einer Behörde vorstellen und beweisen das mann in der lage ist so ein fluggerät sicher und sauber beherschen kann.

hatecore · 23. Januar um 04:05 · 1x hilfreich

beachten, das demnächst neue Gesetze herausgegeben werden die ein strengeres reglement zum führen einer drohne vorsehen, eine art führerschein

17August · 22. Mai 2016 · 0x hilfreich

Ich hatte (habe) eine. Es hat 10 Minuten gedauert, dann hatten die Kinder sie auf der Solaranlage landen lassen. Dort liegt sie nun und drohnt.

Benial · 06. März 2016 · 0x hilfreich

Es soll irgendtwann Drohnen geben die nach Angaben von Siemens sogar ganze Häuser über dem Wasser Halten...LG

Simon321 · 03. März 2016 · 0x hilfreich

Stimmt, möchte man wohl eher nicht ;) möchte ja auch nicht leute filmen, sondern eher landschaften etc...und einen Drohnenführerschein??? das klingt ja verrückt. Da sollte ich mir besser schnell eine anschaffen um den zu umgehen :D

bingo1973 · 26. Februar 2016 · 0x hilfreich

Ähmm ja und nein.

Es gibt Politiker die das gern so einführen wollen und so , aber der DMFV ist da hart am gegenrudern

da es sich nicht so vereinbaren läst.

Es gibt zu wenig Vereine und viel zu viele Wildflieger in Deutschland.

Siehe auch hier :

https://www.dmfv.aero/presse/dmfv-sieht-easa-plaene-kritisch

pgiesecke · 26. Februar 2016 · 0x hilfreich

Habe mal gelesen das man ein Führerschein dafür

einfuhren will

bingo1973 · 25. Februar 2016 · 0x hilfreich

Hi Simon

Im Prinzip hat der Anwalt alles wichtige gesagt.

Das wichtigste ist und bleibt halt ne Versicherung die den Bereich Modellflug absichert.

Ich selbst hatte bis jetzt noch keine negative erfahrungen in 20 Jahren Modellflug.

Ansonsten einfach mal hier schaun : http://www.rclineforum.de

 

Gruss Bingo

s125817 · 25. Februar 2016 · 0x hilfreich

Die Rechtslage ist dieselbe wie bei jeder anderen Videoaufzeichnung: Jeder hat das Recht am eigenen Bild. Ausnahmen davon gelten für Personen des öffentlichen Lebens oder für Panoramaaufnahmen. Die Details kann aber wahrscheinlich nur ein Anwalt erklären. Im Zweifelsfalle also lassen. Oder anders ausgedrückt: Möchten Sie eine Drohne um sich herum schwirren haben, die ohne Ihr Einverständnis Videoaufnahmen von Ihnen, Ihrem Haus, Ihrem Freundeskreis etc. macht? Und möchten Sie, daß derjenige, der diese Videoaufnahmen anfertigt, frei über ihre Verwendung entscheiden kann? Damit sollte sich jede Frage beantworten.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff