Gibt es einen Unterschied zwischen verschuldet und überschuldet?

bs-alf · 10. November um 06:01

Gibt es einen Unterschied zwischen verschuldet und überschuldet?

 

Beste Antwort

Mehlwurmle · 10. November um 06:45 · 1x hilfreich
Beste Antwort

Ja, den gibt es.

 

Verschuldet bist du, sobald noch irgendwer Geld von dir zu bekommen hat, was du noch nicht vollständig bezahlt hast.

Also Kredite, Geld vom Kumpel geborgt, etwas auf Rechnung bezahlt...

 

Überschuldet bist du, wenn du diese Forderungen auf Grund deiner Einkommenssituation nicht mehr oder nicht mehr vollständig zurückzahlen kannst.

Bist du nicht nur vorübergehend in dieser Situation, wird am Ende entweder ein Vergleich mit den Gläubigern (denen schuldest du was) stehen, dass du nur einen Teil zurückbezahlst, du gehst in die Insolvenz oder richtest ein Pfändungsschutzkonto ein.

In der Praxis gibt es auch Kombinationen aus den Varianten.

Antworten

s125817 · 10. November um 14:04 · 0x hilfreich

Ja, gibt es.

ArsVivendi · 10. November um 12:52 · 1x hilfreich

Vielleicht ein Beispiel: Deutschland ist verschuldet - aber Griechenland ist überschuldet.

Alex.K · 10. November um 08:27 · 1x hilfreich

Ja, verschuldet ist, wer einem Gläubiger gegenüber zur Rückzahlung verpflichtet ist. Überschuldet ist, wer trotz der Rückzahlungsverpflichtung unter Berücksichtigung eines realistischen Einnahmen/Ausgabenschnitts nicht in der Lage ist, diese Rückzahlung leisten zu können.

Husky09 · 10. November um 07:48 · 1x hilfreich

Verschuldet bist du, wenn du Geld an jemanden zurückzahlen mußt. Überschuldet ist, wenn du die Schulden nicht mehr zurückzahlen kannst, da dein Einkommen bei weitem dafür nicht mehr ausreicht.

anthonius · 10. November um 07:40 · 1x hilfreich

Den Begriff Überschuldet vewrwendet man, wenn der Schuldner mit seinen zu erwartenden Einkommen und Vermögen seine Schulden voraussichtlich nicht mehr bedeinen kann und deswegen ein Schuldenschnitt erforderlich wird.

Mehlwurmle · 10. November um 06:45 · 1x hilfreich
Beste Antwort

Ja, den gibt es.

 

Verschuldet bist du, sobald noch irgendwer Geld von dir zu bekommen hat, was du noch nicht vollständig bezahlt hast.

Also Kredite, Geld vom Kumpel geborgt, etwas auf Rechnung bezahlt...

 

Überschuldet bist du, wenn du diese Forderungen auf Grund deiner Einkommenssituation nicht mehr oder nicht mehr vollständig zurückzahlen kannst.

Bist du nicht nur vorübergehend in dieser Situation, wird am Ende entweder ein Vergleich mit den Gläubigern (denen schuldest du was) stehen, dass du nur einen Teil zurückbezahlst, du gehst in die Insolvenz oder richtest ein Pfändungsschutzkonto ein.

In der Praxis gibt es auch Kombinationen aus den Varianten.

Witchinferno · 10. November um 06:41 · 1x hilfreich

Verschuldet ist man zum Beispiel wenn man sich bei der Bank einen Kredit holt.
Überschuldet ist man, wenn man die mtl. Rückzahlung nicht mehr tilgen kann.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff