Brauchen wir Grenzwerte für Salz und welches Salz nutzen?

hotrod · 02. März 2016

Salz allgemein soll für die Gesundheit abträglich sein. Aber gilt das für jedes Salz?

Welche Sorten kommen für eine gesunde Ernährung in Frage?

Beste Antwort

s125817 · 02. März 2016 · 1x hilfreich
Beste Antwort

Der Körper braucht Salz. Wieviel, ist von verschiedenen Faktoren abhängig (Gewicht, körperliche Belastung, Krankheiten, aber auch Alkoholkonsum etc.) Und da Deutschland als Jodmangelgebiet gilt, würde ich die Frage nach einem Grenzwert erst mal nicht stellen. Allerdings essen die Chinesen beispielsweise sehr salzarm. Und jede Studie kommt ohnehin zu einem anderen Ergebnis.

Antworten

joshua_0824 · 17. Februar um 01:35 · 0x hilfreich

Zu viel Salz ist nicht gut für unseren Körper, weil es Ihre Gallenblase zerstören kann vor allem, wenn mit Steinsalz. Versuchen Sie stattdessen alternatives Jodsalz.

AS1 · 03. Mai 2016 · 0x hilfreich

Wenn es um Salz geht, sprechen wir normalerweise von Natriumchlorid, im Regelfall in unseren Breiten mit Jod versetzt. Grenzwerte sind nicht sinnvoll, da der Körper dieses Mineral braucht, und das in sehr unterschiedlichen Mengen, je nach Konstitution, körperlichen Tätigkeiten und auch Aussentemperaturen.

k480514 · 21. März 2016 · 0x hilfreich

 ist das für deine arterien

ArthurPendragon · 16. März 2016 · 0x hilfreich

zuviel salz ist definitiv nicht gesund , egal welches salz du nutzt.

zum einen lagerst du mit salzen unnötiges wasser ein, zum anderen ist das für deine arterien nicht gut.

was zuviel salz dem körper antut, kannst aber auch überall nachlesen oder auch dein hausarzt dir sagen.

ob du nun allerdings zuviel zu dir nimmst oder nicht, musst du für dich alleine entscheiden.

ändern kannst du das eh nur selber

k480514 · 06. März 2016 · 1x hilfreich

Ich beantworte die Frage anders. Laß Deinen Körper entscheiden - Du weißt z.B. wie viel Salz Du aufs Frühstücksei gibst. Jetzt eine Woche möglichst ohne zusätzliches Salz ernähren, also nichts mehr selber nachsalzen und dann, wie gewohnt salzen. Da schaut sich mancher um. Das selbe kann man mit Zucker / Süßigkeiten machen. Ich habe nach einer Woche den Schokoriegel Milchstraße wieder gegessen. Mit Freude reingebissen und nach ein paar mal kauen entsorgt. Das war der letzte den ich gegessen habe, meine Geschmacksknospen hatten plötzlich eine Meinung!

anthonius · 05. März 2016 · 2x hilfreich

Es gibt eine Leitlinie der WHO, die einen Salzaufnahme pro tag von Maximal 5 Gramm empfiehlt. Das bezieht sich auf Natriumchlorid.

MBGucky · 04. März 2016 · 0x hilfreich

Man muss schon vorsichtig sein.

Tausende Jahre gereiftes, reines Natriumchlorid muss nur durch die Hände eines bekannten Fernsehkochs rieseln und schwupps...

Ist es nur noch Haltbar bis Ende2017 =)

ichbindrin · 02. März 2016 · 0x hilfreich

Salz im Sinne von Kochsalz ist chemisch betrachtet Natriumchlorid. Da ist es völlig egal, ob es aus einer deutschen Salzmine, vom Meer oder angeblich aus dem Himalaya kommt. Bei einer anständigen Ernährung, die auch Grünpflanzen enthält, kann der Körper benötigte Mineralien inklusive Natrium sogar besser aufnehmen als über die Chloridverbindung.

s125817 · 02. März 2016 · 1x hilfreich
Beste Antwort

Der Körper braucht Salz. Wieviel, ist von verschiedenen Faktoren abhängig (Gewicht, körperliche Belastung, Krankheiten, aber auch Alkoholkonsum etc.) Und da Deutschland als Jodmangelgebiet gilt, würde ich die Frage nach einem Grenzwert erst mal nicht stellen. Allerdings essen die Chinesen beispielsweise sehr salzarm. Und jede Studie kommt ohnehin zu einem anderen Ergebnis.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff