Beseitigt man Spinnen mit Staubsaugern endgültig aus der Wohnung?

Joerg1 · 17. Oktober 2013

Hallo, meine Frau hat mich letzte Nacht aufgeschreckt da an unserer Schlafzimmerdecke eine dicke Spinne saß. Ich musste den Staubsauger holen und die Spinne mit dem langen Saugrohr von der Decke absaugen.

Bleibt die Spinne nun im Staubbeutel stecken oder kommt sie wieder heraus?

Oder aber bekommt sie Nachwuchs und die kleinen Spinnen kommen heraus?

LG, Jörg

 

Beste Antwort

Kluex · 17. Oktober 2013 · 3x hilfreich
Beste Antwort

Eine Spinne überlebt die etwa 100-140 km/h schnelle Reise im Staubsaugerrohr normalerweise nicht. Am Ende des Schlauches wird sie also mit hoher Geschwindigkeit gegen eine "Wand" geschleudert. Neuere Staubsauger haben heute außerdem eine Hygieneklappe am Ende des Schlauchs. Das heißt, selbst wenn sie überleben würde, könnte sie nicht herauskrabbeln.

Antworten

anthonius · 19. März um 08:53 · 0x hilfreich

Die Spinne überlebt im Staubsauger nicht. Alerdings musst du damit rechnen, dass der Spinnennachwuchs in der Wohnung sich weiter ausbreitet.

Joerg1 · 23. Oktober 2013 · 0x hilfreich

Hallo Alaine

Ja zumindest fürs Schlafzimmer wäre es eine Idee. Dirket vor dem Fenster ist eine Hecke und im Moment sind dort sehr viele Marienkäfer, weshalb wir gestern nur gelüftet haben wenn die Sonne nicht darauf schien.

Alaine · 23. Oktober 2013 · 0x hilfreich

Wenn ihr täglich lüftet, ist es vielleicht auch sinnvoll ein Fliegengitter vor das Fenster zu machen! Wir haben hier auch so ein Spinnenproblem, seitdem jeedoch das Fliegengitter dran ist, sind keine Spinnen mehr in der Wohnung! =)

Joerg1 · 19. Oktober 2013 · 0x hilfreich

@Jakrater

Dass Spinnen nützliche Tiere sind sollte allen bekannt sein. Tagsüber befördere ich Spinnen dann auch nach draussen.

Erstens musste ich die Spinne ja erst einmal irgendwie von der Decke bekommen und zweitens habe ich auch keine Lust unbekleidet die Spinne in die kalte Nacht zu entlassen.

Ich war fast unbekleidet und die Spinne trug nur ihre Haut an ihrem Körper :-)

Jakrater · 19. Oktober 2013 · 1x hilfreich

Hi, dazu möchte ich anmerken, dass Spinnen andere Insekten, lästige Mücken usw. fressen aber Menschen zählen nicht dazu (LOL). Ich lasse Spinnen am Leben, die Angst vor diesen Tieren steckt nur im Kopf des Menschen, denn die giftigen bzw. für den Menschen gefährlichen gibt es in diesen Breiten nicht. Ich betrachte Spinnen als nützliche Tiere, was sie zweifelsfrei auch sind.

Kluex · 17. Oktober 2013 · 3x hilfreich
Beste Antwort

Eine Spinne überlebt die etwa 100-140 km/h schnelle Reise im Staubsaugerrohr normalerweise nicht. Am Ende des Schlauches wird sie also mit hoher Geschwindigkeit gegen eine "Wand" geschleudert. Neuere Staubsauger haben heute außerdem eine Hygieneklappe am Ende des Schlauchs. Das heißt, selbst wenn sie überleben würde, könnte sie nicht herauskrabbeln.

Joerg1 · 17. Oktober 2013 · 0x hilfreich

Danke, da bin ich ja beruhigt. Gut dass es nicht unnötige Mühe in der Nacht war und mich meine Frau jetzt jeden 2. Tag den Staubsauger holen lässt um die selbe Spinne einzusammeln. Da wir weiterhin täglich lüften könnten natürlich noch weitere Spinnen hereinkommen.

k19665 · 17. Oktober 2013 · 1x hilfreich

So weit ich weiß reicht die Saugkraft des Staubsaugers um das Tier zu töten, so dass die Spinne zwar im Staubbeutel verbleibt, aber sicher nicht mehr herauskommen kann.

 
 

Schlaufuchs-Suche

 
Suchbegriff