Ratgeber
 
 

Renovieren leicht gemacht: Tapete oder Putz?

Foto: LUGATO

Wer kennt es nicht, das leidige Thema mit der Renovierung. Da ich momentan vor genau demselben Problem stehe fragte ich mich, was mit besser gefällt. Tapete oder Putz. Nach langem Überlegen bin ich dann zu dem Entschluss gekommen, dass ich es mit verputzen der Wände probieren wollte. Also ab in den Baumarkt und 2 mm Putz gekauft. Zuhause stellte ich jedoch schnell fest, dass der Normale Putz für jemanden der ungeübt dabei ist, kein sonderlich gutes Ergebnis erzielt.

Also schnell bevor der Putz ganz eingetrocknet ist alles wieder runter von der Wand. Nach ein Paar Recherchen im Internet fand ich dann den Rollputz, dieser ist zwar etwas Teurer, aber was man zu tun hatte, klang recht einfach. Noch 2 verschiedene Rollen und ein Schwammbrett gekauft.

Kurz durchgelesen wie das Ganze funktioniert - und ich muss sagen, dass ich vom Ergebnis begeistert bin. Man kann auch, wenn man etwas langsamer ist, alles alleine machen und hat genügend Zeit, verschiedene Muster auszuprobieren. Ich versuchte es erst mit den Rollen und fand das schon nicht schlecht, aber als ich den Schwamm ausprobierte, war ich hellauf begeistert.

Wenn man das Schwammbrett nach dem Auftragen nur leicht anwinkelt und sich dann für eine Richtung entschieden hat, kann man den Rollputz wunderbar gleichmäßig über die ganze Wand verteilen und es sieht fast wie vom Profi aus. Weiterer Vorteil beim Rollputz ist, dass man gleich die gewünschte Farbe mit einmischen kann und sich somit das mühselige Streichen auch noch spart.

Also ist das für alle, die schnell und einfach eine Wohnung oder ein Haus renovieren wollen oder müssen, eine absolute Alternative zum Tapezieren oder zum normalen Putz.

Ich habe mir zum Testen einen Eimer mit 1mm Körnung gekauft, werde aber für die Decken 2mm nutzen, da es einfacher zum Auftragen über Kopf ist. Auch die Farben kommen, wenn man den Rollputz mischt, einfach nur Klasse raus. Ich werde mir in Zukunft keine andere Wand und Deckenbeläge mehr anschauen müssen, da ich später einfach drüberputzen kann und somit wieder einiges an Arbeit spare.

Ein kleiner Tipp aber noch am Rande: Nicht vergessen, daass alles, was nicht verputzt werden soll, sehr gut abgeklebt und abgedeckt werden muss. Auch ein Preisvergleich in den ansässigen Baumärkten und im Internet spart unter Umständen viel Geld. Aber auch bei günstigeren Angeboten auf den Inhalt achten. Ich habe im Baumarkt um die Ecke 32 Euro für 20 Liter bezahlt und bin wie schon beschrieben mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.

Renovierung / Haus / Wohnung / Eigenheim / Rollputz
29.05.2016 · 2.673 Views
[16 Kommentare]

Ratgeber

 
 

Ratgeber

Hausautomatisierung mit iPhone

Es gibt ja allerhand Möglichkeiten sein Haus "smart" zu machen. Ich möchte euch eine für alle Apple Nutzer vorstellen. Ich hatte schon lange vor, meine kleine Wohnung ein wenig smarter zu gestalten. Vor wenigen Wochen bin ich dann auf die Firma Elgato gestoßen. ... mehr (08)
17. Februar 2016
 

Ratgeber-Suche