News
 

Zwölfjähriger schießt Mitschüler im US-Bundesstaat New Mexico nieder

Roswell (dpa) - Ein Zwölfjähriger hat an einer Schule im US-Bundesstaat New Mexico zwei Mitschüler durch Schüsse schwer verletzt. Einem Jungen habe er ins Gesicht geschossen, berichtete die Zeitung «Albuquerque Journal» unter Berufung auf Augenzeugen. Ein 13-jähriges Mädchen wurde in den Arm getroffen, wie Angehörige dem Blatt sagten. Beide wurden in ein Krankenhaus geflogen. Der Junge sei in einem gesundheitlich kritischen Zustand, dem Mädchen gehe es etwas besser. Der Gouverneurin von New Mexico zufolge ist der Zwölfjährige festgenommen geworden.

Kriminalität / USA
15.01.2014 · 03:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen