News
 

Zwölf Tote bei Selbstmordanschlag auf russischen Markt

Moskau (dpa) - Bei einem Selbstmordanschlag mutmaßlicher Islamisten auf einen belebten Markt im Nordkaukasus sind mindestens zwölf Menschen getötet worden. Etwa 80 weitere seien bei dem Attentat in Wladikawkas verletzt worden. Das teilten Behörden mit. Eine Autobombe sei explodiert. In der gleichen Teilrepublik, in Nordossetien, hatten Islamisten in Beslan vor sechs Jahren den bisher schwersten Anschlag in Russland verübt. Damals starben mehr als 330 Menschen. Die Region im Konfliktgebiet Nordkaukasus galt zuletzt als vergleichsweise ruhig.

Konflikte / Kaukasus / Russland
09.09.2010 · 12:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen