News
 

Zwölf Tote bei neuem Erdrutsch in Mexiko

Mexiko-Stadt (dpa) - Bei einem erneuten Erdrutsch in den Bergen Südmexikos sind zwölf Menschen ums Leben gekommen. Das Unglück ereignete sich im Bundesstaat Chiapas. Im Nachbarstaat Oaxaca war am Dienstag eine Schlammlawine niedergegangen. Dort gelten seitdem elf Personen als vermisst. In den vergangenen Tagen sind in der gesamten Region zahlreiche Hänge abgerutscht und haben vor allem Straßen zugeschüttet. Weite Teile im Süden Mexikos, aber auch in Mittelamerika wurden nach tagelangen Regenfällen überflutet.

Unwetter / Mexiko
30.09.2010 · 02:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen