News
 

Zwölf Tote bei Bombenanschlägen im Irak

Bagdad (dpa) - Bei zwei Anschlägen mit Autobomben in der nordirakischen Stadt Mossul sind mindestens zwölf Menschen getötet worden. 33 wurden verletzt. Die Anschläge sollen fast gleichzeitig erfolgt sein. Eines der mit Sprengstoff bepackten Fahrzeuge war in einem Wohngebiet abgestellt worden, das zweite Auto hatten die unbekannten Attentäter neben einer Moschee geparkt.
Konflikte / Irak
09.07.2009 · 01:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen