Stargames
 
News
 

Zwölf Tote bei Amoklauf auf US-Militärbasis

Washington (dts) - Auf dem texanischen US-Militärstützpunkt Fort Hood sind gestern bei einer Schießerei zwölf Menschen getötet worden, 31 weitere wurden verletzt. Wie das Verteidigungsministerium in Washington mitteilte, handelt es sich bei dem mutmaßlichen Schützen, der zwei Handfeuerwaffen bei sich hatte, um einen Major namens Malik Nadal Hasan. Der 39-jährige mutmaßliche Täter, der verletzt überlebt hat, ist nach Angaben der Ärztekammer Virginia ein Psychologe in Fort Hood. Nach dem Amoklauf hieß es zunächst, dass der Schütze getötet wurde. Der Verdacht, dass weitere Täter beteiligt waren, bestätigte sich nicht. Hasan habe Soldaten mit mentalen Problemen behandelt und sollte offenbar in den Irak oder nach Afghanistan entsandt werden, worüber der 39-Jährige laut Fox News "sehr unglücklich" gewesen sei. US-Präsident Barack Obama zeigte sich entsetzt über die Tat und sprach von einem "schrecklichen Gewaltausbruch". Die texanische Senatorin Kay Bailey Hutchison bezeichnete den Amoklauf als eine "willkürliche, sinnlose Gewalttat". Im Bundesstaat Texas wurden die Fahnen auf Halbmast gesetzt.
USA / Amoklauf / Militär
06.11.2009 · 08:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.10.2017(Heute)
18.10.2017(Gestern)
17.10.2017(Di)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen