News
 

Zwölf Tote bei Absturz im hohen Norden Kanadas

Kanadische FlaggeGroßansicht

San Francisco/Ottawa (dpa) - Eine abstürzende Boeing 737 hat im Norden Kanadas zwölf Menschen in den Tod gerissen. Drei weitere Insassen des Charterflugs - zwei erwachsene Passagiere und ein Kind - wurden bei dem Unfall am Samstag verletzt, wie kanadische Medien am Sonntag berichteten.

Einer der drei Verletzten befinde sich noch in einem kritischen Zustand. Nach Angaben der kanadischen Fluggesellschaft First Air soll das Flugzeug gegen 12.50 Uhr (Ortszeit) am Samstagmittag abgestürzt sein.

Die Maschine war auf dem Charterflug 6560 von Yellowknife nach Resolute Bay, als sie aus noch ungeklärter Ursache gegen einen Hügel in der Nähe von Resolute Bay in Nunavut - einem Territorium im Norden Kanadas - prallte. Zu dem Absturzzeitpunkt sollen tiefe Wolken über dem Gebiet gehangen haben. Ob das Wetter bei dem Absturz eine Rolle gespielt hat, soll nun geklärt werden. Die zwei Flugdatenschreiber wurden nach Angaben der Polizei bereits kurz nach dem Absturz gefunden.

Luftverkehr / Unfälle / Kanada
21.08.2011 · 17:38 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen