News
 

Zwickau will Neonazi-Versteck im April abreißen

Zwickau (dpa) - Das letzte Versteck des Zwickauer Terror-Trios soll weg: Die Ruine des Hauses soll voraussichtlich im April abgerissen werden. Das kündigte ein Rathaussprecher an. Die Stadt will mit dem vollständigen Abriss des Hauses verhindern, dass dort ein Wallfahrtsort für Rechtsextreme entsteht. Die Neonazis Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe hatten in der Zwickauer Frühlingsstraße vermutlich seit 2008 gemeinsam in einer Wohnung gelebt. Auf das Konto des Trios sollen zehn Morde, zwei Sprengstoffanschläge und 14 Banküberfälle gehen.

Extremismus / Kriminalität
08.02.2012 · 14:23 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen