News
 

Zwei weitere Säuglinge in Freiburg von Klinikkeim befallen

Freiburg (dpa) - In der Frühgeborenen-Intensivstation der Uniklinik Freiburg ist bei zwei weiteren Kindern der lebensbedrohliche Krankenhauskeim MRSA entdeckt worden. Die Klinik bestätigte einen Bericht der «Badischen Zeitung». Die beiden Babys seien jedoch nicht infiziert, sondern hätten den Erreger lediglich auf der Haut aufgewiesen. Der Keim wurde damit bei sechs der insgesamt zwölf Frühgeborenen auf der Station gefunden. Auf der Station werden Kinder betreut, die vor der 28. Schwangerschaftswoche zur Welt kommen.

Gesundheit / Krankenhäuser
16.02.2012 · 16:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen