News
 

Zwei verletzten Soldaten geht es deutlich besser

Koblenz (dpa) - Zwei Soldaten, die am Karfreitag bei dem Gefecht mit Taliban in Afghanistan schwer verletzt worden sind, geht es deutlich besser. Der Sprecher des Sanitätsführungskommandos sagte auf dpa-Anfrage, dass die Männer mittlerweile auf einer normalen Station des Bundeswehrzentralkrankenhauses in Koblenz liegen. Der Zustand von zwei anderen Soldaten, die schwer verletzt auf der Intensivstation behandelt werden, sei unverändert stabil. Bei Gefechten zwischen der Bundeswehr und den Taliban nahe Kundus waren am Karfreitag drei deutsche Soldaten getötet worden. Acht weitere wurden verletzt.
Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
07.04.2010 · 12:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen