News
 

Zwei Verletzte bei Schießerei in Washingtoner Holocaust-Museum

Washington (dpa) - Bei einer Schießerei im Holocaust-Museum in Washington sind ein Sicherheitsbeamter und der Schütze selbst verletzt worden. Der Unbekannte hatte das Gebäude bewaffnet mit einem Gewehr oder einer Schrotflinte betreten und an einer Sicherheitssperre das Feuer auf den Beamten eröffnet, so die Polizei. Zwei von dessen Kollegen schossen zurück. Augenzeugen berichten von mindestens fünf Schüssen. Der Beamte habe stark blutend am Boden gelegen. Museumsbesucher in der Nähe seien in Panik davongerannt.
Kriminalität / USA
10.06.2009 · 20:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen