News
 

Zwei US-Soldaten auf den Philippinen getötet

Manila (dts) - Auf den Philippinen sind zwei US-Soldaten getötet worden, als ihr Fahrzeug über eine Landmine fuhr. Nach Angaben des US-Militärs sollten die Soldaten Vorräte zu einer Schule auf der Insel Jolo im Südwesten des Inselstaates bringen. Die Ermittlungen der Behörden zu dem Vorfall dauern an. Auf Jolo sind zahlreiche islamistische Gruppen aktiv, denen Verbindungen zum Terrornetzwerk Al-Qaida nachgesagt werden. Zu den bekanntesten gehört Abu Sayyaf. Die Islamisten wollen in der Region einen eigenen Staat für die muslimische Minderheit errichten.
Philippinen / USA / Terrorismus
29.09.2009 · 08:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen