News
 

Zwei unabhängige Zeitungen in Weißrussland geschlossen

Minsk (dts) - Das autoritäre Regime in Weißrussland hat am Mittwoch zwei unabhängige Zeitungen geschlossen. Wie das Informationsministerium mitteilte, dürfen die Tageszeitungen "Nascha Niwa" und "Narodnaja Wolja" künftig nicht mehr erscheinen. Sie seien bereits mehrmals wegen ihrer politischen Berichterstattung verwarnt worden.

Unter anderem hatten die beiden Zeitungen über Verdachtsmomente berichtet, die Regierung könnte hinter dem Bombenanschlag auf die U-Bahn in Minsk stecken, bei dem am 11. April 14 Menschen starben. Zudem ist der Oppositionsführer Dimitri Bondarenko zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Er wurde für schuldig befunden, am Wahlabend eine Demonstration gegen das umstrittene Ergebnis organisiert zu haben, welches Präsident Alexander Lukaschenko eine weitere Amtszeit garantierte.
Weißrussland / Zeitungen / Justiz
27.04.2011 · 23:17 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen